Kontakt -  Heft -  Umfrage -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Geschenktipp für Musiker und Techniker: Gehörschutz

Auf die Ohren kommt es an

Zwischen Ohropax und Maßanfertigung mit besonderem Filter gibt es große Unterschiede. Hier ein kleiner Leitfaden …


Auf die Ohren kommt ...

Zwei kleine Stöpsel – mit großer Wirkung. Der Schutz für die Ohren für viele Musiker mittlerweile selbstverständlich. Die Alternativen auf dem Markt sind zahlreich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis fällt angesichts des unschätzbaren Preises der Hörfähigkeit eigentlich immer positiv aus. Allerdings gibt es zwischen Ohropax und Maßanfertigung mit besonderem Filter große Unterschiede. Je nach Anwendungsbereich ist ein auch mal ein anderer Gehörschutz sinnvoll. Hier eine kleine Hilfe für die Auswahl.

Vielleicht kennst du folgende Situation: Du hast zu einer Probe deiner Band einen Freund mitgebracht, der völlig ohne Vorstellung in den Proberaum kommt, sich zunächst ruhig und unauffällig in eine Ecke setzt und gespannt ist, was nun passiert. Nach fünf Minuten lächelt sie oder er dich an und macht, wenn auch nicht mehr völlig entspannt, eine anerkennende Geste. Nach weiteren 10 Minuten ist dein Besuch verschwunden. Am nächsten Tag gibt’s einen Anruf und du wirst mit kurzen, aber völlig ernst gemeinten Worten für verrückt erklärt, weil du in diesem Lärm Stunden verbringst.

Was sich hier unterhaltsam anhört, war für mich die erste (und nicht letzte) Konfrontation mit dem Thema Lautstärke und deren Folgen. Was dann kam, war eine ewige Suche nach der besten Lösung. Mein Ziel, den Spagat zwischen Gehörschutz und meiner eigenen Lautstärke zu finden, beschäftigt mich noch heute. Was allerdings den Einsatz von Gehörschutz angeht, bin ich heute um einiges schlauer. Zunächst probierte ich viele günstige Varianten wie Ohropax, UVEX Ear und Alpine MusicSafe. Vorteil: Alle diese Produkte sind sehr günstig in der Anschaffung. Der klare Gewinner hierbei waren die Alpine MusicSafe Plugs. Sie sind für gut 20 Euro zu haben und leisten guten Schutz gegen hohe Lautstärken. Nachteil: Bei viel Bewegung, besonders beim Schlagzeugspielen aber auch beim Tanzen, hat man wegen der allgemeinen Passform und den wenig soundoptimierten Filtern auf Dauer wenig Freude.

Die nächsten Produkte waren umschließende Kopfhörer von VicVirth und UltimateEars’ In-Ear-Kopfhörer. Beide Produkte erfüllen ihre Aufgabe hervorragend. Dazu kommt, dass die UltimateEars einen großen Tragekomfort und herausragenden Sound besitzen. Bis zu 23 dB Außenabschirmung ist für beide Produkte kein Problem. Für mich hingegen wurde die hohe Abschirmung auf Dauer zu einem Problem. Denn meine Musik wurde im Vergleich zum Input nun auch leiser. Ich suchte nach einer Zwischenlösung und fand diese bei angepassten Elacin Plugs der Firma Hearsafe. Mit ca. 170 Euro liegt man im mittleren Preisbereich der Maßanfertigungen und damit deutlich unter angefertigten Kopfhörern. Mit verschiedenen Filtern, welche mich im Übrigen bisher alle überzeugten, und sehr guter Verarbeitung ist dieses Produkt die von mir bevorzugte Wahl.

Noch ein kleiner Tipp: Besorgt euch, egal für welches Produkt, gleich eine sichere Aufbewahrungsmöglichkeit (wie z.B. eine kleine Dose am Schlüsselbund). Bei manchen Produkten ist dies auch bereits im Lieferumfang enthalten.




Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...

Das könnte dich auch interessieren:




layout-domain.tmpl