Kontakt -  Heft -  Umfrage -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: PreSonus StudioLive 16.0.2 jetzt mit USB

Besser verbunden

am 16.07.2017

Besser verbunden

Mit dem neuen StudioLive 16.0.2 USB steht der Nachfolger von Presonus‘ beliebtem Kompakt-Digitalmixer schon in den Startlöchern.

Anstelle der bisherigen FireWire-400-Schnittstelle erfolgt die Verbindung zum Rechner jetzt über USB 2.0, um das Pult extern zu steuern oder das integrierte 18x16 Audio-Interface für Recording-Zwecke zu nutzen.

 
 

Unveränderter Funktionsumfang

Auf 41 cm Breite bietet das „16.0.2“ nach wie vor 12 Mikrofoneingänge, 4 Aux-Wege, 2 Effektgeräte, rauscharme „XMAX“ Class-A-Preamps, Digitalwandler mit 118 dB Dynamik sowie die bewährte Signalbearbeitung des „Fat Channel“, der sich allen Eingängen, Aux-Wegen, Effektreturns sowie der Summe zuweisen lässt und mit Phasenschalter, Hochpassfilter, Kompressor, Limiter, Noise Gate und 3-Band-EQ umfangreiche klangliche Eingriffe erlaubt.

Ab Werk stehen bereits 50 professionell programmierte Fat-Channel-Presets für die gängigsten Eingangssignale sowie 50 User-Speicher für eigene gelungene Einstellungen zur Verfügung. Die Szenenautomation mit 79 Speichern für komplette Pulteinstellungen, ein 31-Band-EQ für die Summe, eine Talkback-Einheit sowie 2 DIN-Buchsen als MIDI-Ein- und -Ausgang komplettieren die Ausstattung. Im Lieferumfang befindet sich zudem eine Vollversion der Presonus-DAW „Studio One 3 Artist“.

Das StudioLive 16.0.2 USB eignet sich insbesondere für Alleinunterhalter, Duos und kleinere Besetzungen sowie für Festinstallationen – z.B. in Clubs, Schulen, Kirchen und Tonstudios.

Es wird ab Herbst 2017 für 1.290 EUR (UVP) im Fachhandel erhältlich sein.

Mehr Informationen unter: Presonus StudioLive 16.0.2 USB

Quelle: Presonus, Hyperactive (Vertrieb)

Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl