Kontakt -  Heft -  Umfrage -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

NAMM-News 2017: LD Systems MAUI 28 G2

Upgrade für Schleppfaule

am 18.01.2017

Upgrade für ...

LD Systems stellt seine überarbeitete Kompakt-PA MAUI 28 G2 vor. Die Vorteile wurden beibehalten, Sound und Einsatzmöglichkeiten aber noch verfeinert und erweitert. Gerade Musiker und Tontechniker, die mit möglichst geringem Aufwand professionellen Sound erreichen möchten, werden begeistert sein.

Ein komplettes Soundsystem, das man bequem alleine tragen kann, das ist die LD System MAUI 28 G2. Die beiden Säulenelemente in der gepolsterten Schultertasche, der Subwoofer in einer Hand – da geht sogar noch die Gitarre oder das Keyboard in der anderen - fertig. Der Aufbau der Komplettanlage, die gleichzeitig PA und Monitoranlage ist, geht mit den speziellen Multipin-Steckern ganz einfach. Die kompakte und elegante MAUI 28 G2 bietet eine unschlagbare Klangqualität und weitreichende Schallverteilung. Sie wurde mit jahrelanger Erfahrung im Design von Säulensystemen als nutzerfreundliche Lösung für mittelgroße Gigs und Festinstallationen entwickelt.

Die MAUI 28 G2 ist mit zwei 8“-Tieftönern, sechzehn 3“-Fullrange-Lautsprechern und zwei 1“-Neodym-Drucktreibern bestückt. Sie werden von einer leichten Class-D-Endstufe mit enormen 2.000 Watt Spitzenleistung angetrieben und erzeugen kräftige Bässe, ausgewogene Mitten und präzise, seidige Höhen. Die DynX-DSP-Technologie von LD Systems sorgt jederzeit für eine Performance der Spitzenklasse und höchste Verzerrungsfreiheit. Sie umfasst einen Multiband-Limiter, der vor Übersteuerung schützt, EQ, Compressor und eine 3-Weg-Frequenzweiche mit Laufzeitkorrektur. Das Line-Array-Design der MAUI 28 G2 erzielt eine größere Reichweite, erhöhte Rückkopplungsfestigkeit und breiterer Raumabdeckung, die separate Monitorlautsprecher überflüssig macht.

Der Waveguide der Hochtöner wurde mit der Randelemente-Methode (BEM) entwickelt, einer numerischen Simulation der Schallabstrahlung und -ausbreitung. Er reduziert Reflektionen von Böden und Decken, verhindert Nebenmaxima und erreicht so ein homogenes Abstrahlverhalten – dadurch soll das Publikum in der letzten Reihe genauso klar hören wie in der ersten. Mit dem integrierten 4-Kanal-Mixer, System-Presets zur Mono- oder Stereo-Konfiguration und Bluetooth Audio Streaming hat man die volle Kontrolle über das System. Zielgruppe sind Singer-Songwriter, Alleinunterhalter, DJs oder Musiker in einer kleinen Band. Säule und Subwoofer lassen sich getrennt aufstellen, damit ist die Anlage extrem flexibel einsetzbar und zudem eine ausgezeichnete Wahl für Festinstallationen. Mit einer Auswahl an cleverem Transportzubehör und spezieller Montage-Hardware ist die MAUI 28 G2 eine bis ins Detail durchdachte Gesamtlösung.

Preis (UVP): 999 €

Vertrieb: Adam Hall
Weitere Infos: LD Systems MAUI 28 G2

 
 
Leser-Kommentare:
Christopher, 12-09-17 17:30
Aufgrund guter Rezensionen habe ich mich für die Maui 28 - das neuere Modell 28 G2 entschieden. Ein Säulensystem sollte es sein, weil ich für eine wöchentliche Tanzeranstaltung (Spiritwave in München) mit bis zu 170 Menschen (evtl. auch mehr) guten, klaren Sound auch noch in der Mitte der Tanzfläche haben möchte.
Ich habe 4 Stück davon und mir eigene Cases für je 2 Subs und 1. Case für Tops und Kabel/Mixer gebaut. Das letzte Wochenende dann der erste Live - Test auf dem Herzflug - Festival. Erst Open Air mit 2 links 2 rechts von der Bühne: Egal ob mit 1Musiker mit Gitarre, Gesang mit Harfe, Sprache oder Tanzmusik vom Player: Excellenter Klang mit klarem Bass, der weit trägt. Sehr schön - und das Publikum war begeistert. Dann mussten wir aufgrund des Wetters leider in einen schwirig zu beschallenden Raum umziehen: Ca. 30 m lang und 15 m breit, niedrig und seitlichen Vorsprüngen von 2 eingefahrenen Trennwänden. Der Raum richtig voll mit ca. 160 Menschen... Aber auch hier sehr guter Klang und noch Leistungsreserven. Wenn der Sound gut ist und durch das simulierte 'Line Array' der Säulen weit trägt, muss man auch nicht so laut machen. Wir sind echt begeistert. Für das Gewicht und den Preis echt der Hammer. Wir haben davor mit bekannten und teureren Anlagen gearbeitet - würden nicht mehr tauschen. Was vom Sound gleichwertig wäre, wiegt mehr als das doppelte kostet mehr und hat dann nur 2 Speaker und 1 Subwoofer. Ich schreib Rezensionen nur, wenn ich echt begeistert bin....

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl