Kontakt -  Heft -  Umfrage -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Universal Audio stellt die UAD Software 8.4 mit neuen Plug-Ins vor

Massig neue Plug-Ins

am 06.12.2015

Massig neue Plug-Ins

Universal Audio veröffentlicht die UAD Software 8.4, die vier neue Plug-Ins für UAD-Hardware und Apollo-Interfaces mitbringt: den Eventide H910 Harmonizer, die beiden Marshall-Verstärker Bluesbreaker 1962 und Silver Jubilee 2555 sowie den hauseigenen Oxide Tape Recorder.

Universal Audio stellt die UAD Software 8.4 für UAD-2-DSP-Beschleuniger und Apollo-Interfaces vor. Diese kommt mit vier neuen Plug-Ins, die jeweils einzeln oder in verschiedenen Bundles erhältlich sind.

Eventide H910 Harmonizer Plug-In
Das Eventide H910 Harmonizer Plug-In wurde von Eventide exklusiv für Universal Audio entwickelt und ist eine vollständige Emulation der Original-Schaltkreise des legendären Prozessors, der Mitte der 1970er-Jahre erstmals vorgestellt wurde. Der Analog-/Digital-Schaltkreis des H910 erzeugte seinerzeit völlig neuartige Pitch- Hamonizing- und Modulationseffekte und wurde sowohl für Science-Fiction-Sounddesign also auch von Musiklegenden wie David Bowie und AC/DC verwendet.
 
Durch die vollständige Emulation soll das Plug-In den gleichen charakteristischen Klang und dieselbe Dynamik wie die Original-Hardware bieten. Das Eventide H910 Harmonizer Plug-In ist für 249 Euro erhältlich.

 
 
 

Marshall Bluesbreaker 1962 & Silver Jubilee 2555 Plug-In

Marshall Bluesbreaker 1962 Plug-In
Das Marshall Bluesbreaker 1962 Plug-In ist eine Emulation des 2x12 Combo-Röhrenverstärkers, der beim 1966 veröffentlichten Album „Blues Breakers with Eric Clapton“ von John Mayall zum Einsatz kam. Das Plug-In bietet auf Apollo-Interfaces dank Universal Audios Unison-Technologie übrigens ein besonderes Feature: Die Gitarren-Pickups treffen hier auf die gleiche Impedanzlast, als wäre die Gitarre in einen klassischen Marshall Bluesbreaker eingesteckt, was ein authentisches Touch-and-Feel-Erlebnis verspricht.

Das Marshall Bluesbreaker 1962 Plug-In bietet drei verschiedene, virtuelle Mikrofon-Kombinationen: FET, Valve und Dynamic. Über den integrierten Mixer lassen sich Mikrofonpegel und Panorama einstellen. Außerdem kommt es mit 50 Presets von AC/DC-Toningenieur Tony Platt. Das Plug-In kostet 199 Euro.

Marshall Silver Jubilee 2555 Plug-In
Noch ein Marshall Amp: Von Softube entwickelt, ist das Marshall Silver Jubilee 2555 Plug-In die Emulation des bekannten Röhrenverstärkers. Mit seiner flexiblen Preamp-Sektion mit drei Betriebsmodi und der dynamischen Verzerrung wurde er schnell zum Standard-Verstärker von Gitarristen wie Slash, John Frusciante oder Alex Lifeson.

Auch dieses Plug-In verfügt über Universal Audios Unison-Technologie für ein originalgetreues Spielerlebnis. Darüber hinaus bietet es zwei verschiedene, virtuelle Mikrofon-Kombinationen (Condenser und Dynamic) sowie einen integrierten Mixer und ebenfalls über 50 Presets von Tony Platt. Der Einzelpreis beträgt 199 Euro.

Beide Marshall-Plug-Ins sind übrigens zusammen mit dem Marshall Plexi Super Lead 1959 Plug-In im Marshall Legends Bundle für 300 Euro erhältlich; Besitzer des Marshall Plexi Super Lead 1959 Plug-Ins können für 199 Euro auf das Bundle upgraden.


Hier kannst du dir das Marshall Silver Jubilee 2555 Plug-In ansehen:

Oxide Tape Recorder Plug-In

Das Oxide Tape Recorder Plug-In ist eine Magnetband-Emulation, mit der sich jede Produktion mit der Wärme, Präsenz und Atmosphäre, die man mit analogen Tonbandaufnahmen assoziiert, veredeln lassen soll. Bandsättigung und Overdrive lassen sich über einfache Input-/Output-Regler einstellen.

Das Plug-In ist für 149 Euro erhältlich. Kunden, die das Oxide Tape Recorder Plug-In kaufen, haben außerdem Anspruch auf einen speziellen Upgrade-Preis für das Magnetic Tape Bundle. Darin enthalten sind die beiden Plug-Ins Ampex ATR-102 Mastering Tape Machine und Studer A800 Multichannel Tape Machine.

Weitere Infos: UAD Software 8.4
Weitere Infos / Quelle: Universal Audio

Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl