Kontakt -  Heft -  Umfrage -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Rezension: Foo Fighters – Sonic Highways

Neue Wege gehen

Jan Hoffmann am 28.04.2015

Neue Wege gehen

Dave Grohl hat eine der erstaunlichsten Musikerkarrieren hingelegt. Erst als „der Drummer von Nirvana“ zeigt er mittlerweile auch schon seit knapp 20 Jahren mit den Foo Fighters, dass deutlich mehr in ihm steckt. Und für das neue Album „Sonic Highways“ wählte er wieder mal einen völlig neuen einfach nur coolen Ansatz.
 
 

Dave Grohl ist ein absolutes Phänomen. Als er ganz frisch bei Nirvana eingestiegen war dauerte es nicht mehr lange bis die Band ihren weltweiten Durchbruch feiern konnte. Nach dem tragischen Ende der Grunge-Legende hätte wohl kaum jemand gewettet, das der Drummer mit einer neuen Band diesen Erfolg noch würde toppen können. Doch Mr. Grohl startete mit den Foo Fighters wenig später voll durch – und die Band wächst seitdem weiter und weiter.

Jetzt steht mit Sonic Highways“ ein brandneues Album in den Regalen. Musikalisch finden sich hier eher wenige Überraschungen, das ist der grundsolide, eingängige Rock, für den die Band um Mastermind Dave Grohl nun schon seit knapp 20 Jahren bekannt ist – natürlich in bester Qualität aufgenommen. Was nicht heißen soll, dass es kein tolles Album wäre – man erwartet von den Foo Fighters nur eben immer erstklassiges Material.

Richtig interessant ist allerdings die Geschichte hinter dem Album. Denn Mr. Grohl wollte mit den Aufnahmen die reiche musikalische Geschichte der USA ehren. Dazu fuhr er durch diverse musikalische Brennpunkte der Vereinigten Staaten wie etwa Chicago, Austin, Nashville, Seattle, oder New York und nahm mit dort ansässigen Legenden wie etwa Rick Nielsen von Cheap Trick jeweils einen Song auf, der den Sound der Foo Fighters mit dem jeweiligen Ort verschmelzen soll. Und das ergebnis sind energiegeladene Tracks mit vielen Details, die sich erst nach mehrmaligem Hören in ihrer ganzen Komplexität erschließen. Ein tolles, zeitloses Album.

Übrigens: Die Geschichte zur Entstehung des Albums wurde in den USA als mehrteilige Fernsehserie ausgestrahlt. Man kann nur hoffen, dass diese Dokus auch hierzulande bald erhältlich sein werden. Denn schon die Ausschnitte machen Lust auf mehr. Also, Daumen drücken.

Einen ersten Vorgeschmack auf den neuen Sound der Foo Fighters bekommst du hier:




Seit kurzem gibt es zum Album auch die gleichnamige DVD/BluRay mit einer ausführlichen Doku zu jedem Song und den Aufnahmen.

Update: Die DVD/BluRay zum Album

Gute Nachrichten für alle Fans der Foo Fighters und/oder von Musikdokus: Denn was bislang nur in den USA als Fernsehserie bzw. ausschnittsweise auch mal auf YouTube zu sehen gab kannst du jetzt zusammengefasst als DVD oder BluRay erwerben – sinnigerweise wie das Album unter dem Titel „Sonic Highways“. :) Verwechslungsgefahr nicht ausgeschlossen. Doch nicht verwirren lassen, denn es lohnt sich.

Der Slogan auf der Verpackung, „8 Songs. 8 Studios. 8 Cities. 8 Episodes“, fasst gut zusammen, was den Zuschauer hier erwartet. Denn zu jeden Titel auf dem aktuellen Foo-Figters-Longplayer „Sonic Highways“ findet sich hier eine ausführliche Dokumentation aus der Stadt in der der Song mit lokalen Größen aufgenommen wurde. Dave Grohl ging dafür nach Chicago, Washington D.C., Nashville, Austin, Los Angeles, New Orleand, Seattle und New York – eben dorthin, wo das musikalische Herz der USA besonders kräftig schlägt.

Vor Ort befasste er sich intensiv mt den lokalen Besonderheiten und traf dazu auch die dortigen Musiklegenden. Dabei erfährt man nicht nur viel über die Entstehung des jeweiligen Songs sondern eben auch über die Stadt und ihre Musiker – und warum sich die Musikszene dort so entwickelt hat. Insgesamt finden sich hier über neun Stunden Material – auch dank einer Menge an zusätzlichem Material das so im Fernsehen nie zu sehen war. Ein echt heißer Tipp für Musikbegeisterte.

Weitere Infos: Offizielle Website
Foo Fighters auf Facebook

Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl