Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

NEWS: Fiddler’s Green müssen ihre Acoustic-Crawl-Tour verschieben

Unplugged-Album statt Konzerte

am 20.03.2020

Unplugged-Album ...

Man hätte es sich in den aktuellen Zeiten schon denken können: Auch Fiddler’s Green müssen ihre anstehende Tour verschieben. Doch die Band plant in 2020 ja weitere Konzerte – und auch ein neues Live-Akustikalbum ist am Start. Fans können sich also trösten.

Bei den Power Folkern von Fiddler’s Green stehen eigentlich alle Zeichen auf Sturm. Leider musste wegen der aktuellen Lage die Acoustic Pub Crawl Tournee verschoben werden.

Die Band dazu:

„Seit mehr als zwei Jahren haben wir von Fiddler’s Green  uns darauf gefreut, wieder mit unserem akustischen Programm auf Tour gehen zu können. Das Jubiläumsjahr war perfekt geeignet für den Acoustic Pub Crawl 2020. Doch anstelle von literweise Dunkelbier und Spaß beschert uns nun das Virus viele Tage in heimischen vier Wänden. Leider zeichnet sich auch kein schnelles Ende dieser Ausnahmesituation ab, so dass wir gezwungen sind, die gesamte Tour auf 2021 zu verschieben. Es tut uns extrem leid – aber in so einer Situation ist es immens wichtig, dass wir alle miteinander zusammenhelfen und kein unnötiges Risiko eingehen. Bereits gekaufte Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit.“
 
Hier die neuen Termine der Tour:
 
ACOUSTIC PUB CRAWL 2021
5. März 2021: Cham, LA
6. März 2021: Potsdam, Lindenpark
7. März 2021: Schweinfurt, Stattbahnhof
12. März 2021: Ingolstadt, Eventhalle Westpark
13. März 2021: Glauchau, Alte Spinnerei
19. März 2021: Osnabrück, Rosenhof
20. März 2021: Hameln, Sumpfblume
21. März 2021: Kiel, Pumpe
25. März 2021: Heidelberg, Halle02
26. März 2021: Aschaffenburg, Colos-Saal
27. März 2021:Fulda, Kreuz
9. April 2021: Erlangen, E-Werk
10. April 2021: Bochum, Christuskirche
16. April 2021: Bielefeld, Forum
17. April 2021: Ludwigsburg, Scala

Das SHAMROCK-CASTLE-Festival, das die Band selbst veranstaltet ist mittlerweile ein Familientreffen der weltweiten Celtic- und New Folk-Szene.
Es soll weiterhin am 10. und 11. Juli 2020 auf Schloss Jägersburg in Bammersdorf (Fränkische Schweiz) stattfinden. Mit dabei:

FIDDLER'S GREEN
THE MOORINGS (F)
MAINFELT (I)
UNCLE BARD & THE DIRTY BASTARDS (I)
PAUL McKENNA BAND (SCO)
JOLLY JACKERS (HU)
THE STOUT SCOUTS
PAUL DALY BAND (IRL)
O'MALLEY


Auch die „3 CHEERS FOR 30 YEARS – Anniversary Tour 2020“ soll stattfinden wie gehabt und der ganz große Abschluss des Jubiläumsjahres im November und Dezember werden, mit großem Besteck und Songs aus drei Dekaden Fiddler's Green. Hier die Termine:

13.11.: Jena, F-Haus
14.11.: Affalter, Linde
20.11.: Lindau, Club Vaudeville
21.11.: Kaiserslautern, Kammgarn
22.11.: Bremen, Schlachthof
27.11.: Dresden, Tante Ju
28.11.: Leipzig, Anker
29.11.: Köln, Carlswerk
04.12.: A-Wien, Szene
05.12.: München, Backstage Werk
10.12.: Hannover, Pavillon
11.12.: Hamburg Große Freiheit 36
12.12.: Dortmund, PLWM
13.12.: Berlin, SO36
17.12.: Würzburg, Posthalle
18.12.: Nürnberg, Z-Bau
19.12.: Stuttgart, Im Wizemann
20.12.: Frankfurt, Batschkapp


Wer jetzt die Wartezeit bis zu den Konzerten überbrücken möchte, für den haben Fiddler’s Green etwas neues im Gepäck. Passend zum 30sten Jubiläumsjahr verwöhnt die Band uns erneut mit einem Live-Akustikalbum:  „Acoustic Pub Crawl II – Live in Hamburg“. Als säße man in seinem Lieblingspub: Stehschlagzeug, Geige und fachfremde Instrumente wie Sitar, Maultrommel, Waschbrett und was sich sonst noch in 30 Jahren Bandgeschichte irgendwann irgendwo in den Bus verirrt hat, läuten das Jubiläumsjahr standesgemäß ein. Beim Pub Crawl zeigen die sechs Fiddlers, dass Speedfolk auch stromlos auf Konserve so richtig abgeht. Hier wird die Folk-Sau rausgelassen und ein akustisches Feuer entfacht, das dem der elektrischen Shows in keiner Weise nachsteht.

Vor allem die traditionellen, aber auch die eigenen Titel von Fiddler’s Green schreien ja geradezu nach einer akustischen, also stromfreien Livedarbietung. Irgendwer im Folkhimmel muss ein Einsehen gehabt und den Jungs gut zugeflüstert haben, denn hier ist nun zum Bandgeburtstag der „Acoustic Pub Crawl II“! Jede Menge Guinness floss bei der Aufnahme in Hamburg die Kehlen hinunter. Kein Wunder, dass die Stimmung wie guter Single Malt Whisky aus den Lautsprechern tropft!

Die verschiedenen Instrumente, die Fiddler’s Greens typischen Folk Rock ausmachen, tragen ihren Teil zum Erlebnis bei (und eine Maultrommel ist noch nicht mal das Kurioseste). Auch wenn hier auf Strom verzichtet wurde, heizen die Jungs dem Publikum ordentlich ein, haben enorm viel Spaß und übertragen diesen mühelos aufs Publikum. Die Produktion ist erste Sahne, jedes Instrument, jede Note ist zu hören. Albis Stimme klingt auf „Acoustic Pub Crawl“ herrlich ehrlich und direkt. Keine fetten Riffs, die seine Stimme in den Hintergrund drücken würden. Man bekommt den Eindruck, als sei der Speedfolk, den die Band selbst als ihr Genre bezeichnet, im akustischen Soundgewand zu Hause.

Eine klare Empfehlung für Fans, Neueinsteiger und besonders für Irish Pubs, die Wert auf eine ausgewogene Musiksammlung legen und auch nicht davor zurückschrecken, aktuellere Bands als die Dubliners zur Ausschankuntermalung zu spielen. Ein tolles Konzert, sympathisch, unterhaltsam und ausgezeichnet auf CD gebannt.

Hier ein erster Appetithappen dazu, „The Night Pat Murphy Died (Acoustic Pub Crawl II - Live in Hamburg)“:  



Quelle: Another Dimension im Netz
Weitere Infos: Fiddler‘s Green im Netz

 
 




layout-domain.tmpl