Kontakt -  Heft -  Umfrage -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Doku über Paiste-Legende Pierre Favre jetzt online anschauen

Eine Legende bei der Arbeit

am 15.07.2017

Eine Legende bei ...

Oftmals haben Menschen, die nicht so im Fokus der Öffentlichkeit stehen wie etwa Rockstars, immensen Einfluss auf die Musiker- und Instrumentenszene. So wie der Schweizer Perkussionist Pierre Favre, der seit langem eng mit der Firma Paiste verbunden ist. Anlässlich seines achtzigsten Geburtstags hat das Schweizer Fernsehen eine coole Doku gedreht.

Am 2. Juni feierte Paiste Drummer Pierre Favre seinen 80. Geburtstag. Favre gehört nicht nur zu den einflussreichsten Schweizer Perkussionisten, sondern leitete auch den Paiste Drummer Service von 1966 bis 1970. Im Alter von 19 Jahren wurde Pierre Perkussionist und Drummer des Basel Radio Orchesters. Er arbeitete später freischaffend in Paris und Rom, trat mit vielen Künstlern wie George Gruntz, Chet Baker, Bud Powell oder Lou Bennett auf und nahm mit ihnen Platten auf.
 
In der Paiste-Fabrik im Schweizer Nottwil testete er Cymbals und trat mit internationalen Drummern in Verbindung, um ihnen die Paiste-Klänge vorzustellen. So richtete er den Paiste Drummer Service ein und leitete diese Abteilung. Ab 1970 konzentrierte sich Favre zunehmend auf das Soloschlagzeugspiel und Schlagzeug-Ensembles (insbesondere gemeinsam mit Fredy Studer). Weiterhin arbeitete er aber auch mit verschiedenen sehr bekannten Jazzkünstlern im Studio und auf der Bühne.
 
Alexis Amitrigala (Redaktor von SRF Musik und Events) ehrt Pierre Favres Karriere und Werk mit seinem Dokumentarfilm „Pierre Favre – in 80 Jahren um die Welt“, einer Produktion des Schweizer Fernsehsenders SRF.
 
„Die Schlagzeuger lachen alle immer. Ich frage mich, ob sie lachen, weil sie Schlagzeuger sind oder ob sie Schlagzeug spielen, weil sie lachen.“, so Pierre Favre im Film.


Hier kannst du dir den rund sechsminütigen, hochinteressanten Trailer anschauen:

http://paiste.com/e/favre.php


Und hier gibt es den kompletten Film, leider nur wenn du in der Schweiz bist – oder dein Rechner nicht sagt, wo er sich gerade befindet ;) :

http://tp.srgssr.ch/p/srf/embed?urn=urn:srf:ais:video:b30b80bc-e8d6-4751-974a-5cccc802d46d&autoplay=true


Info: Paiste


 
 
Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl