Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Das Goethe-Institut lädt Künstler nach Indien ein – Bewirb dich jetzt

Auf nach Indien

am 29.03.2018

Auf nach Indien

Das bangaloREsidency-Programm ist offen, partizipativ und kooperativ – so beschreibt es das Goethe-Institut. Dem entsprechend sollten auch die Künstler sein, die sich für das vier- bis achtwöchige Programm in Indien bewerben. Ziel ist es, in Austausch mit indischen Künstlern zu treten und reichlich Inspirationen einzufangen – aber auch, seinen Horizont zu erweitern.

Das Goethe–Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore bietet in Zusammenarbeit mit lokalen Kunst- und Kulturorganisationen die bangaloREsidency an. Die bangaloREsidency ist eine Plattform, auf der an Indien interessierte KünstlerInnen aus Deutschland mit weltoffenen und kulturinteressierten BürgerInnen, KünstlerInnen und NGOs in Bangalore und Umgebung zu einem produktiven Austausch zusammenkommen.

Zu Beginn der bangaloREsidency wird von den Residenten eine öffentliche Präsentation ihrer bisherigen künstlerischen Arbeit und gegebenenfalls auch ihres vorgesehenen Projekts in Form einer Pecha-Kucha-Präsentation erwartet.
 
Neben der Verfolgung des eigenen Projekts wird von den bangaloREsidenten erwartet, mit der lokalen Kunst- Kulturszene in Austausch zu treten, da für Bangalore kreativer Input von außen wichtig ist.
 

Wichtige Termine


Bewerbungsschluss: 30.04.2018
Endauswahl: 15.06.2018
Start der Residenz: 28.10.2018 (Dauer 4-8 Wochen)

 
Teilnahmebedingungen


Die Residenz richtet sich an Künstlerinnen und Künstler, die in Deutschland leben und arbeiten, sich ohne Probleme auf Deutsch und Englisch verständigen können und Interesse daran haben, in der am schnellsten wachsenden Metropole Asiens ein Kunstprojekt zu realisieren.
 

Leistungen des Programms

- Finanzierung der An- und Abreisekosten (internationale Flüge, Economy Class)
- Übernahme der Visumsgebühren
- Unterkunft während des bangaloREsidency-Programms in Kooperation mit den lokalen Gastgeberorganisationen
- Tagegeld in Höhe von Rs. 2000 (während der Residenz)
- Zuschuss zu den anfallenden Produktionskosten des Projekts in Bangalore (nach Absprache)
 

Bewerbungsunterlagen (digitale Bewerbung in Englisch eine deutsche Version ist optional)
           
- Lebenslauf
- Informationen zu früheren künstlerischen Projekten
- Motivationsschreiben für die bangaloREsidency, inklusive der Darstellung der künstlerischen Ziele und Vorhaben (circa 250 Wörter)
- Skype-Kontaktname
- Es ist erwünscht sich nur für EINE bangaloREsidency bzw. eine lokale Partnerorganisation zu entscheiden
- Alle großen Anlagen, bitte mit einem Filesharing-Service hochladen
- Nur vollständige Bewerbungen, die den hier aufgelisteten Anforderungen entsprechen, können berücksichtigt werden.
- die Bewerbung an: Mail Symbolbangaloresidency@bangalore.goethe.org schicken.
 

Auswahlprozess

Die Bewerbungen werden von einer Jury, bestehend aus Experten des Kunstbereichs, der Zentrale des Goethe-Instituts und dem Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore beurteilt. Die finale Entscheidung wird unter Einbeziehung der Gastgeberorganisation getroffen.
 

Weitere Infos: bangaloREsidency - Goethe-Institut Indien im Netz
Zur Bewerbung für die bangaloREsidency

 
 
Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl