Kontakt -  Heft -  Umfrage -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Auch 2018 steigen Rock am Ring und Rock im Park

Jetzt schon Vorfreuen

am 14.11.2017

Jetzt schon ...

Rock am Ring und Rock am Park gehören zweifellos zu den renommiertesten und beliebtesten Festivals des Landes. Und auch für 2018 stehen die Zeichen wieder auf Sturm. Interessierte sollte sich frühzeitig um Tickets kümmern – denn die Festivals sind gerne schon vorab ausverkauft.

Der Sommer verspricht heiß und laut zu werden! Denn Rock am Ring und Rock im Park 2018 warten vom 1.-3. Juni mit einem packenden Programm auf. Absolut herausragend die Foo Fighters, die aktuell weltweit attraktivste Live-Formation mit ihren exklusiven deutschen Festival-Auftritten. Thirty Seconds To Mars und ihr charismatischer Frontman Jared Leto sind nach fünf Jahren wieder am Start. Virtuell und doch real: Gorillaz, die aufsehenerregenden, als Comicfiguren getarnten Alternative-Elektro-Hip-Hop-Protagonisten, die ihr 20-jähriges Jubiläum mit einzigartigen, exklusiven Performances feiern.

Die US-Punk/Hardcore Superstars Rise Against und Deutschlands Indie-Rapper Nr. 1 Casper stehen ebenfalls an der Spitze eines bemerkenswerten Line-Ups. Zu den mehr als 30 bereits bestätigten Acts zählen Rock-Hochkaräter wie Marilyn Manson, Avenged Sevenfold, Stone Sour, A Perfect Circle, Parkway Drive, Good Charlotte, Bullet For My Valentine, Hollywood Undead, Enter Shikari, Body Count feat. Ice-T, Black Stone Cherry, Asking Alexandria, Meshuggah, Callejon, Caliban oder Nothing But Thieves.

Festival Highlights für die Fans von Indie-Rock und Urban: Bilderbuch, Milky Chance, Kaleo, Trailerpark, Kettcar, RAF Camora, Jimmy Eat World, Walking On Cars, UFO361, Alma oder Yung Hurn.

Wichtigste Neuerung am Nürburgring ist die Trennung von Festivalticket sowie der separaten Camping- und Parkkarte, die unabhängig voneinander erworben werden können. In Nürnberg bleibt es demgegenüber bei einem Kombiticket, das alles einschließt.

Für beide Festivals werden auf 15.000 Besucher limitierte Frühbucher-Kontingente angeboten. Das Frühbucher-Festivalticket bei Rock am Ring kostet 149 €. Der Festpreis für eine Park- und Campingkarte (General Camping) beträgt am Ring 50 €. Sobald das Frühbucher-Kontingent ausgeschöpft ist, erhöht sich der Preis für das Festivalticket am Nürburgring vorläufig auf 169 €. Für Fans, die nicht campen wollen, stehen kostenpflichtige Tagesparkplätze zur Verfügung.

Bei Rock im Park beträgt der Frühbucherpreis für das Kombiticket 199 € inkl. Parken, Campen und VVK-Gebühr. Nach Erreichen des Frühbucher-Kontingentes steigt der Preis für das Kombiticket auf 219 € inkl. Parken, Campen und VVK-Gebühr.

Am Nürburgring ist zudem eine Frühanreise ohne Zusatzgebühr generell ab Mittwoch, den 30. Mai 2018, ab 12 Uhr mittags möglich. Dieses Angebot kann von allen Käufern einer Park- und Campingkarte genutzt werden. Am Nürburgring gibt es weiterhin Spezialangebote, wie das Rock`n´Roll Camping, das erweitert wurde, sowie Caravan-Camping. Karten für diese Kategorien müssen gesondert erworben werden. Zum Angebot gehört auch das Green-Camping-Ticket, für das keine separate Registrierung mehr erforderlich ist. Das ganz besondere Erlebnis bietet die Rock am Ring-Experience mit den verschiedenen Optionen.



In Nürnberg gibt es zusätzlich folgende Möglichkeiten:

-       Festivalticket inkl. Green Camping,

-       Festivalticket inkl. Zeppelinstage-Camping

-       Caravan Camping und Caravan Camping Guest

-       Coleman Backstage Camp

 

Unter anderen schon bestätigt für die beiden Festivals sind:

A Perfect Circle

Asking Alexandria

Avenged Sevenfold

Bilderbuch

Black Stone Cherry

Body Count Feat. Ice-T

Bullet For My Valentine

Caliban

Callejon

Casper

Enter Shikari

Foo Fighters

Good Charlotte

Gorillaz

Hollywood Undead

Jimmy Eat World

Marilyn Manson

Meshuggah

Parkway Drive

Rise Against

Stone Sour

Thirty Seconds To Mars


Weitere Infos: Rock am Ring im Netz
Rock im Park im Netz

 
 
Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl