Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Test: Monacor TXA-1002CD

Immer und überall beschallen

Marco Sulek am 17.06.2014

Immer und überall ...

Bei schönem Wetter und warmen Temperaturen hält es keinen in den eigenen vier Wänden – nicht einmal Musiker. Um im Garten, im Park oder in der Fußgängerzone optimalen Sound zu genießen, hat Monacor den TXA-1002CD konstruiert, das umfangreichste Modell aus der TXA-1000-Serie. Wir hatten ihn im Test.

Was erwartet man eigentlich von einer mobilen PA, die sowohl für Musiker als auch für Partys gleichermaßen geeignet sein soll? Richtig, sie darf einem professionellen Beschallungssystem klanglich in nichts nachstehen. Einen solchen Kandidaten hatten wir mit dem TXA-1002CD im Prüfstand. Und eines kann man gleich sagen: Das mit einer RMS-Leistung von 120 Watt und einer Class-D-Endstufe bestückte System kann nicht nur extrem laut, sondern klingt sogar richtig überzeugend.

Für den guten Sound sorgt ganz klassisch ein Zwei-Wege-System: Als Woofer ist ein Zehnzöller verbaut, für die Hochtonwiedergabe kommt ein 1“-Kompressionstreiber zum Einsatz. Wie das Wave-Guide am Horn zu verstehen gibt, ist der vertikale Abstrahlbereich recht begrenzt, wohingegen der horizontale sehr breit wirkt. Beim TXA-1002CD haben wir es außerdem mit einer Bassreflexbox zu tun. Dementsprechend sind links und rechts neben dem Hochtonhorn schlitzförmige Öffnungen zu finden.

Direkt unter dem Woofer besitzt der TXA-1002CD einen weiteren Auslass. Allerdings hat dieser nichts mit dem Bassreflexgehäuse zu tun: Die Lamellen sind aus Aluminium gefertigt und dienen der Kühlung der Elektronik. Das Gehäuse selbst besteht aus widerstandsfähigem Kunststoff. Und das ist wichtig, schließlich soll sich der Speaker unterwegs keine unschönen Kratzer oder andere Mäkel zuziehen. Wer dennoch auf Nummer sicher gehen möchte, erhält von Monacor die Transporttasche TXA-1000WPB (UVP: 109,90 Euro).

Damit der klanghungrige Künstler den TXA-1002CD nicht nur mithilfe des Tragegriff an der Oberseite transportieren muss, hat sich Monacor einen gewöhnlichen Trolley zum Vorbild genommen: Einfach die Teleskopgriffe ausziehen, kippen und die bereits montierten Rollen zum Hinterherziehen nutzen. In horizontaler Aufstellung ruht der Lautsprecher übrigens auf einem Kunststoffuntersatz, sodass sich die Box nicht verselbstständigt. On top befindet sich ein Stativflansch an der Unterseite, der sich arretieren lässt.

Über Teleskopgriffe kann man den TXA-1002CD wie ein Trolley hinter sich her ziehen.

Alles integriert

Wie viele Aktiv-PAs besitzt auch der Monacor TXA-1002CD mehr als einen Input. So sind neben einem Kombi- und einem symmetrischen Klinken-Eingang noch stereophone Mini-Klinken- und Cinch-Buchsen zu finden. Da es sich um einen Mono-Lautsprecher handelt, mischt dieser logischerweise die Stereo-Eingänge zusammen. Hier hat jemand mitgedacht: An der Kombi-Buchse ist eine Art Gummivorhang angebracht. Dieser verhindert, dass Feuchtigkeit sowie Staub ins Innere eindringen und die Elektronik beschädigen kann.

So gehört es sich: Jeder Eingang lässt sich über einen eigenen Regler im Pegel anpassen. Ein Master-Poti bestimmt dabei die Gesamtlautstärke. Außerdem erlaubt es eine Klangregelung für Höhen und Bässe, den Sound zu optimieren. Direkt neben dem Master-Regler gibt es den Schalter „Voice Priority“. Ist dieser gedrückt, fährt das Signal vom Line- oder Aux-In automatisch zurück, sobald jemand in ein angeschlossenes Mikrofon spricht – besonders bei Ansagen während Partys sehr nützlich.

Bereits die Produktbezeichnung verrät es: Der TXA-1002CD integriert einen CD-Player. Mehr noch, darüber lässt sich auch Liedgut von USB-Sticks und SD-Karten abspielen – sowohl im WAV-als auch im MP3-Format. Ein eigener Volume-Regler sorgt dabei für das gewünschte Lautstärkenverhältnis. Für Leute, die nicht ständig an die Box gehen möchten, um beispielsweise den nächsten Titel anzuwählen, hat Monacor obendrauf eine umfangreiche Fernbedienung beigelegt.

Ein herausstechendes Feature am TXA-1002CD sind seine Funkstrecken: Zwei Empfänger sowie ein Sender arbeiten im Frequenzbereich von 863,1 bis 864,9 MHz. Dabei stehen 16 Kanäle in Diversity-Technik bereit. Entsprechende Hand- und Taschensender sind von Monacor erhältlich – etwa das Drahtlosmikrofon TXA-800HT (UVP: 199 Euro) oder das Beltpack TXA-800HSE (UVP: 239 Euro). Wozu die Empfänger dienen, ist klar – aber warum ein Sender im Lautsprecher? Ganz einfach: Via Audio-Link schickt er das Wiedergabesignal direkt an ein zweites TXA-1000-Modell.

Jeder Eingang am TXA-1002CD lässt sich separat regeln.

Reisebereit?

Was wäre eine mobile PA ohne flexible Stromversorgung? Der eingebaute Blei-Gel-Akku ermöglicht einen relativ langen Betrieb auf hoher Lautstärke – bei uns waren es ganze dreieinhalb Stunden. Doch nicht nur via Akkumulator lässt sich der TXA-1002CD betreiben, sondern auch über eine Kaltgerätenetzbuchse. Diese dient zugleich dem Laden des Akkus: Leuchtet die Charge-LED rot, lädt er, färbt sie sich grün, ist sie aufgeladen. Während des Ladens kann man den Lautsprecher natürlich uneingeschränkt nutzen.

Läuft der TXA-1002CD mit Akku, leuchtet die LED im Power-Switch rot. Fängt diese jedoch an zu blinken, sollte der Lautsprecher wieder aufgeladen werden. Für eine möglichst lange mobile Beschallung lassen sich CD-Player und Sender einzeln an- und ausschalten – das spart Strom. Beachtlich: Zählt man alle Eingänge, Empfänger und CD-Player zusammen, kommt man auf sieben Eingangsquellen, die der Speaker gleichzeitig wiedergeben kann.

Wie bereits eingangs erwähnt: Der Sound des TXA-1002CD ist nicht von schlechten Eltern – freilich darf man aber keine dröhnenden Subbässe erwarten. Dahingegen punktet der Lautsprecher mit einer hohen Sprachverständlichkeit und einer sauberen Wiedergabequalität. Ein weiterer Pluspunkt zeigt sich in der einfachen Bedienung: Zuspieler, Mikro und Instrument anschließen, aufdrehen und loslegen. Praktisch ist zudem, dass sich der Funkempfänger kinderleicht durch den Bluetooth-Receiver TXA-802MBT (UVP: 99 Euro) austauschen lässt.

Monacor präsentiert mit dem TXA-1002CD einen überaus flexiblen und vielseitigen PA-Lautsprecher für den mobilen Einsatz. Doch nicht nur Singer-Songwriter und Straßenmusiker kommen hier voll auf ihre Kosten, sondern auch DJs. Außerdem eignet sich der Sound-Trolley bestens für Ansprachen und natürlich die Grillparty am Lagerfeuer fernab der Zivilisation. Obendrauf gibt’s noch eine Menge Zubehör, mit dem sich der TXA-1002CD bestens ausstatten lässt. Was will man mehr?

Drückt man länger die Pfeiltaste eines Receivers, zeigt er an, auf welcher Frequenz er empfängt.

Technische Daten

Gehäuse

Kunststoff

Bestückung

10“-Woofer & 1“-Tweeter

Ausgangsleistung

120 W (RMS)

Funkstrecken 3 (2 Empfänger & 1 Sender)
Trägerfrequenz

863,1 - 864,9 MHz

Reichweite

30 m

Player

CD, USB & SD-Card

Eingänge

Cinch, Mini-Klinke, symm. Klinke & Kombi-Buchse

Ausgänge

Mini-Klinke & Cinch

Klangregelung

Höhen & Bässe

Abmessung (HxBxT)

580 x 360 x 320 mm

Gewicht

18,5 kg


Wertung:
+ praktische Features
+ angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis
+ Signalquellen einzeln regelbar
+ guter Sound
+ viel optionales Zubehör

Preis (UVP:): 1.529 Euro

Weitere Infos unter: www.monacor.de

Vertrieb: Monacor International







layout-domain.tmpl