Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Special: Festivalsommer 2014 (Teil 2)

Musik und Urlaub

Axel Winkler am 11.08.2014

Musik und Urlaub

Wir befinden uns mitten in der Festival-Saison. Das Wetter spielt meist gut mit und die Stimmung steigt. Wenn du noch nicht genug vom Open-Air-Feeling hast, haben wir hier noch einige Tipps, auf welche Events du mit deinen Freunden pilgern kannst. Dieses Mal mit dem Fokus auf Deutschlands Nachbarländer. Denn nicht nur in vertrauten Gefilden, auch anderswo steppt ordentlich der Bär.

In Deutschland ist man schon recht verwöhnt, was Festivals angeht. Gefühlt kann man das ganze Jahr auf Festivals tingeln, und wenn der Winter kommt weicht man eben auf Indoor-Veranstaltungen aus. Doch halt! Wir leben ja nicht nur in Deutschland, sondern auch in Europa. Und das hat auch so Einiges zu bieten, was Open-Air-Veranstaltungen angeht. Vor allem in den Sommermonaten sollte man die Gelegenheit nutzen, auch mal die Nachbarstaaten zu besuchen, um an deren Art des Feierns teilzuhaben. Dadurch verbindet man Urlaub mit Festivals – zwei Fliegen mit einer Klappe. Also: Ausrüstung gepackt, Freunde eingeladen, Tickets bestellt und gute Stimmung mit dabei? Dann kanns ja losgehen!

Unser erster Halt ist im deutschsprachigen Raum, in Österreich. Richtig geil wirds hier in der zweiten Augustwoche in St. Pölten. Wieso? Weil die Österreicher auch wissen, wie man ordentlich feiert. Das „FM4 Frequency Festival“ ist definitiv ein Aushängeschild für einen ordentlichen Schuss Electro und Alternative. Künstler wie Moonbootica, Pendulum, Prinz Pi, Milky Chance, Imagine Dragons, Woodkid, Blink 182, Jan Delay & Disko No. 1, Marteria, Skindred, Bela B, Ska-P, Skrillex, Modestep, Helge Schneider und Placebo sind dieses Jahr angekündigt, das diesjährige Line-Up ist wirklich sehr lecker. Und nebenbei kann man noch Acts kennenlernen, die hierzulande noch weitestgehend unbekannt sind. Das macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

Bisher bestätigt: Moonbootica, Blink 182, Skrillex, Placebo u.a.
Preis: Festivalpass 144 €, VIP-Festivalpass Standard 222 €
Wann: 13.-18. August
Wo: Green Park St. Pölten, Österreich
Website: www.frequency.at


Weiter geht’s rund 1.000 km nordwestlich in Belgien beim Pukkelpop Festival. Was 1985 mit 2.500 Besuchern auf einem Fußballplatz angefangen hat, ist heute ein im Schnitt von über 190 000 Besuchern bevölkertes 3-Tages-Festival. Kein Wunder, denn bei einem so tollen Angebot an Bands bleibt schließlich niemand Zuhause. Zur diesjährigen Ausgabe wurden unter anderem Anti-Flag, Blaudzun, The Cat Empire, Deafheaven, Die Antwoord, DeadMau5, Dub Fx, Ed Sheeran, Editors, Jake Bugg, Klangkarussell, NOFX und Red Fang ins Boot geholt. Natürlich gibt es noch eine ganze Menge mehr, was die Veranstaltung musikalisch interessant macht. Weitere Infos findest du auf der Homepage.

Bisher bestätigt: Anti-Flag, DeadMau5, Ed Sheeran u. a.
Preise: Freitag Tagesticket 85 €, Festivalticket Ausverkauft
Wann: 14.-16. August 2014
Wo: Hasselt, Belgien
Website: www.pukkelpop.be

Viele der Festivals liegen sehr idyllisch im Grünen oder nahe der Berge oder am Meer

Musik reißt Grenzen ein

Bisher ging es sehr rockig und elektronisch zu. Zeit mal etwas andere Töne anzuschlagen. Also, auf nach Tschechien zum „Hip Hop Kemp“. Wie der Name schon sagt dreht sich hier alles um die Kunst des Sprechgesangs und fette, treibende Beats. Ein eher ungewöhnliches Reiseziel für Deutsche Festival-Nerds, aber lies ruhig weiter. Dann auch hier wird so einiges für den Genre-Liebhaber geboten. Mit im Boot sind unter anderem Samy Deluxe, Black Milk, Chefket, Dynasty, Rapadura, Onyx & Snowgoons und Madchild. Vor allem kommt man preislich beim Ticketkauf ziemlich günstig weg so dass die Reisekosten damit zumindest etwas kompensiert werden können.

Bisher bestätigt: Samy Deluxe, Madchild, Black Milk u. a.
Preis: 3-Tages-Ticket 64 €, VIP-Ticket 114 €
Wann: 21.-23. August
Wo: Festivalpaak - Hradec Kralove, Tschechien
Website: www.hiphopkemp.de


Rock en Seine – das klingt Französisch und ist es auch. Und dorthin geht unsere nächste Reise. Und zwar direkt in die Hauptstadt Paris, beziehungsweise etwas nördlich zur Île-de-France. Jedes Jahr am letzten Wochenende des Augusts hauen die Franzosen nochmal ordentlich auf die Pauke und laden zu einer fetzigen Rock- und Alternative-Party ein. Für Besucher, die die weite Reise auf sich nehmen, auch eine gute Gelegenheit, sich den politischen und kulturellen Mittelpunkt Frankreichs, Paris, genauer anzusehen. Doch, zurück zur Musik. Wen darf man dieses Jahr auf der Fete erwarten? Das finale Line-Up beinhaltet die Arctic Monkeys, Volbeat, The Hives, The Prodigy, Queens Of The Stoneage, Airbourne, Die Antwoord, Blondie, La Roux, Warpaint, Trentemøller, To Kill A KIng und Alice Lewis. Amusez-vous bien! Auch hier sind die Ticketpreise sehr kommod, da ist dann locker noch ein Croissant extra drin.

Bisher bestätigt: Arctic Monkeys, Volbeat, Die Antwoord, The Prodigy u. a.
Preis: Tagesticket 49 €, 3-Tages Pass 119 €
Wann: 22.-24. August
Wo: Paris, Frankreich
Website: www.rockenseine.com

Festivals sind auch immer eine tolle Gelegenheit viele verrückte Typen kennenzulernen

Mal was anderes

Jetzt aber die Camping-Sachen gepackt und auf ins Land der Berge. Nächster Stopp: Die Schweiz. In der bevölkerungsdichtesten Stadt unseres Nachbarlandes findet alljährlich das „Zürich Openair“ statt. Das Festival-Areal befindet sich etwas außerhalb, in der Nähe des Flughafens und umgeben von einem Wäldchen und Äckern, statt. Vielleicht nicht der malerischste Ort der Welt, dennoch gepackt mit einem ordentlichen Kiste an Künstler aus allen Herren Ländern. Dieses Jahr sind mit dabei: Deadmau5, Woodkid, Editors, Parov Stelar, Klangkarussell, Shaka Ponk, Netsky, Plasma und Kellerkind. Für deutsche Verhältnisse sind die Eintrittspreise zwar recht gesalzen, aber noch bezahlbaren Rahmen. Zudem hat man die Möglichkeit auch an einzelnen Tagen vorbeizuschauen. Das schont den Geldbeutel.

Bisher bestätigt: DeadMau5, Parov Stelar,Netsky u. a.
Preise: www.zurichopenair.ch/tickets/
Wann: 28.-31. August
Wo: Zürich, Schweiz
Website: www.zurichopenair.ch/

Neben Musik und Leuten treffen kann man Festivals auch gut zum Shoppen nutzen – gerade was Merch und Platten/CDs angeht

Ab ins Meer

Unser zweitletzter Halt ist an der polnischen Ostsee und zwar „Plötzlich am Meer“. Ein lustig betiteltes Festival mit aber einer ebenfalls lustigen Idee, denn an zwei der drei Festivaltage findet die Party tatsächlich im Meer statt. Genial! Mal eine etwas andere Art zu feiern. Zudem interessant: die unglaublich lange Künstlerliste, welche den Tänzern alle Kraft abverlangen wird bis die Füße glühen. Steil gehen mit 196 Künstlern sollte kein Thema sein. Das riecht nach einem unvergesslichen Erlebnis. Leider ist das Festival für 2014 schon ausverkauft, aber merk dir das schon mal als Tipp für das kommende Jahr vor. Aufgeschrieben und an die Pinnwand damit!

Bisher bestätigt: T.Raumschmiere, Turmspringer, Micronaut u. a.
Preis 3-Tages-Ticket: 71€
Wann: 29.-31. August
Wo: Mrzeżyno, Polen
Website: www.ploetzlich.net


Der letzte Stopp unseres europäischen Festival-Trips sind die Niederlande. Eine riesen Elektro-Party findest du beim „In The Woods“-Festival Anfang des schönen September in Amersfoort. Das Besondere an dem Festival: Es findet in einem kleinen Waldabschnitt statt. Dekoriert und ausgestattet mit freundlichen Chill-Out-Ecken, Sofas, Cocktailbars – und an jeder Ecke eine kleine DJ-Bühne. Alternativ und freundlich gestaltet. Für musikalische Unterhaltung sorgen unter anderem Stephan Bodzin, Paul Woolford, Pig & Dan, Coma, Ryan Davis, Melon, Weval, SQL und Sandrien. Nicht nur charmant sondern auch noch ziemlich günstig.
 
Bisher bestätigt: Stephan Bodzin, Coma, Ryan Davis u. a.
Preis: Freitag 29 €, Samstag 34, 50 €, Festivalticket 64 €
Wann: 5. & 6. September
Wo: Openluchttheater Amersfoort, Niederlande
Website: www.intothewoodsfestival.nl/







layout-domain.tmpl