Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Rezension: Schott Music – Rock Piano Band 1

Rock-Starter


Rock-Starter

Rock Piano von Jürgen Moser gibt es mittlerweile schon seit über 30 Jahren. 2002 folgte die überarbeitete Neuauflage, die wir dir hier vorstellen.

Rock Piano – da denkt man gleich an Größen wie Elton John, Ray Charles, Keith Emerson oder Brian Auger. Das Buch soll dir Grundlagen vermitteln, die dich und dein Spiel auf eine neue Ebene heben werden. Wichtig: Dieses Buch setzt gewisse spielerische Fähigkeiten wie auch gute Kenntnisse in der Musiktheorie und dem Notenlesen voraus. Fehlen diese Voraussetzungen, kann man das Buch nur mit viel Aufwand und Fleiß durcharbeiten kann.

Autor Jürgen Moser unterteilt das Lehrbuch in drei essentiell wichtige Kapitel: Akkordspiel, Rhythmus sowie Melodiebildung und Improvisation. Dabei legt er weniger Wert auf viele Worte als auf üppige praktische Übungen. Soll aber nicht heißen, dass er nichts erklärt, im Gegenteil: Das was er erklärt, ist kurz und präzise. Zu jedem Unterkapitel gibt es ein oder mehrere Stücke, die du dir auf der beiliegenden CD anhören kannst.

Inhalt des Klavierbuchs Rock Piano Band 1 von Jürgen Moser.

Strukturierung von Rock Piano Band 1

Im Buch machst du dich nicht nur mit den Akkorden vertraut, sondern lernst darüber hinaus auch diese zu analysieren und dich gezielt mit ihnen auseinander zu setzen. Denn auf das Level, auf das dich dieses Buch vorbereitet, straft „Auswendiglerner“. Die Idee dahinter ist eigene Ideen zu entwickeln und anzuwenden.

Auch die rhythmische Weiterentwicklung spielt eine große Rolle (Kapitel 2). Denn wem hilft’s, wenn man schöne Akkorde weiß, sie aber nicht taktisch klug einsetzen kann? Hier setzt Jürgen Moser auf zweidimensionale Übungen: Die Noten werden dabei im Prinzip unwichtig, vielmehr zählt nur noch der unabhängige linke und rechte Anschlag. Insgesamt 44 Pattern sorgen so für reichlich Übungsstoff und zwar in den verschiedensten Stilistiken wie Jazz-Rock und Shuffle.

Im letzten Teil des Buches geht es darum die eigene Kreativität auszubauen und vor allem um die Fähigkeit das angeeignete Wissen auch umzusetzen. Improvisation ist hier das Stichwort. Den Schwerpunkt legt Jürgen Moser dabei auf das Erlernen und Verinnerlichen der Skalen, die dir helfen die passenden Töne zu finden.

Den Anhang möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich erwähnen, da er sehr interessant und hilfreich ist: Das gesamte theoretische Wissen des Buches wird noch einmal komprimiert und zusammengefasst. Hier findest du unter anderem eine Übersicht der Akkordsymbole, eine Zusammenfassung der pentatonischen Skalen sowie die wichtigsten Rhythmen.

Cover des Lehrbuchs Rock Piano Band 1 von Jürgen Moser.

Fazit, Infos & Bewertung

Rock Piano Band 1 richtet sich an Pianisten und Keyboarder, die unabhängig von Noten arbeiten und ihre eigenen Ideen verwirklichen wollen. Wer das Lehrbuch durchgeackert hat, kann so ziemlich jeden Song begleiten, aber auch analysieren. Mit Rock Piano 1 ist Jürgen Moser ein umfassendes Werk gelungen, das auf den ersten Blick nach weniger Arbeit aussieht, als es in Wirklichkeit ist. Die Songs der CD sind ebenfalls gelungen, dienen sie doch dazu spezielle Übungen zu vertiefen. Wünschenswert wäre, wenn es diese Stücke auch ohne Klavierspur gäbe, damit man selber dazu in die Tasten greifen kann.

Buchtitel
Herausgeber
Verlag
ISBN
978-3-7957-5195-1
Preis
21,99 EUR
Umfang
132 Seiten inkl. CD


Wertung (max. 5)
Konzept
4/5
Schreibstil 4/5
Design 3/5
Sound (CD) 5/5
Qualität (CD)
5/5
Gesamt 4,2/5

 

 







layout-domain.tmpl