Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Rezension: Rocket 88 Books – Book of Opeth

Die Vollbedienung für Fans

Jan Hoffmann am 30.04.2016

Die Vollbedienung ...

Je länger es eine Band gibt, und je mehr Erfolg diese hat, umso mehr Geschichten, Gerüchte und angebliche Infos findet man zu ihr. Und nach 25 Jahren, wie bei Opeth, wird es dann doch mal Zeit etwas Ordnung in die Band History zu bringen. Und das tun die Schweden gewohnt elegant mit ihrem „Book of Opeth“, das auf gut 200 Seiten und mit über 300 tollen Fotos das Vierteljahrhundert dieses zeitlosen Acts erzählt.

Mit Band Histories ist das ja so eine Sache. Frag drei Beteiligte und du bekommst fünf Geschichten zu ein und derselben Sache zu hören. Nun ja, nach einer gewissen Zeit behält eben jeder so seine Erinnerung an die Ereignisse und macht sich seinen eigenen Reim darauf. Aber für Fans ist es dann natürlich nicht ganz leicht nachzuvollziehen, was jetzt Wahrheit ist und was eher in den Bereich der Mythen zu verbannen wäre. Gute Nachrichten gibt es in diesem Bereich jetzt für alle Fans der Band Opeth, denn mit „Book of Opeth“ gibt es seit diesem Jahr eine hochwertig gestaltete, sehr umfassende und informative, aber dennoch unterhaltsame Bandbio zur 25-jährigen Karriere des Acts aus Stockholm.

Und das Beste dabei, neben dem Haufen an wirklich coolen Fotos: Die Musiker kommen in dem Buch ausführlich zu Wort und haben es auch abgesegnet. Man muss sich also nicht mit einem zusammengewürfelten Berg an Infos herumschlagen, sondern bekommt toll aufbereitete Insidergeschichten – die sogar die Bandmitglieder das ein oder andere Mal überrascht haben. Das ganze kommt in englischer Sprache, aber so verständlich geschrieben, dass man kein Englischprofessor sein muss, um dem Inhalt problemlos zu folgen.

Fazit & Wertung

Fazit:

Nach 25-jährigem Bestehen der Band sehen die schwedischen Prog-Rocker von Opeth die Zeit gekommen, ihre Geschichte zu erzählen – in eigenen Worten. Das tun sie im „Book of Opeth“, einem gut 200 Seiten starken, toll gestalteten Werk, das sich allen Kapiteln der Bandgeschichte ausführlich widmet. Dazu gibt es richtig coole, schön große Bilder. Kleines Schmankerl: Neben der Standardversion mit exklusiver 7"-Vinyl gibt es auch eine auf 500 Stück limitierte, von Bandleader Mikael Akerfeldt handsignierte Ausgabe mit Kunstdrucken und spezieller Verpackung.

 

Buchtitel
Book of Opeth
Autoren
Opeth
Verlag
Rocket 88 Books; rocket88books.com
ISBN
978-1-90661-596-3 (Classic); 978-1-91097-800-9 (Signature)
Preis
Classic Edition – 40 Pfund, rund 50 €
Signature Edition – 250 Pfund, rund 320 €
Umfang

208 Seiten + 7" Vinyl

Wertung (max. 5)
Konzept
5/5
Schreibstil
5/5
Design
5/5
Gesamt
5/5

 

 

 

Weitere Infos: „Book of Opeth“ im Netz







layout-domain.tmpl