Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Rezension: Dream Theater – Breaking The Fourth Wall

Prog vom Feinsten

Jan Hoffmann am 07.09.2014

Prog vom Feinsten

Neben ihren unbestritten gelungenen Songs, die wie bei kaum einer anderen Band elegant höchste Spieltechnik mit tollem Songwriting verbinden, ist Dream Theater vor allem für herausragende Liveshows bekannt. Das beweist auch die neueste Veröffentlichung „Breaking The Fourth Wall – Live From The Boston Opera House“ – mit über zwei Stunden Konzertimpressionen der Weltklasse.

Kurz vor ihrem 30jährigen Bandjubiläum besinnt sich Dream Theater auf „Breaking The Fourth Wall – Live From The Boston Opera House“ sowohl der musikalischen Herkunft der Gründungsmitglieder wie auch der hervorragenden Qualität als Liveband. Denn es war in Boston, wo Mike Portnoy, John Petrucci und John Myung 1985 – damals alle Studenten am Berklee College of Music – die Band unter dem Namen „Majesty“ gründeten. Nun kehren sie zurück an diesen bedeutenden und musikalischen Ort.

Aufgenommen wurde der als Doppel-DVD, BluRay oder BluRay-3-CD-Package erhältliche Livemitschnitt am 25. März im Boston Opera House. Während der gut zweistündigen Performance arbeitet sich das Prog-Quintett hochkonzentriert durch die Bandgeschichte wozu natürlich auch ausgiebige Instrumentaljams gehören. Highlight sind dann die gemeinsamen Stücke mit dem Orchester und dem Chor der Studenten des Berklee College of Music, die es schaffen, die Songs noch mal intensiver und emotionaler zu präsentieren.   

Neben der erstklassigen Audioqualität überzeugen vor allem die abwechslungsreichen Bilder, die auch der Vielzahl an Kameras geschuldet sind, die am Konzertabend zum Einsatz kamen. So kann man den Ausnahmemusikern wirklich ganz genau auf die Finger schauen und bekommt hautnah mit, mit welcher Präzision und dennoch großer Emotionalität die Songs dargeboten werden. Deshalb ist es auch kein Problem, dass sich die DVD/BluRay komplett auf die Konzertaufnahmen konzentriert und es darüber hinaus kein Bonusmaterial gibt. Daumen hoch für diese tolle Performance.

„Breaking The Fourth Wall erscheint in Deutschland am 26.9.

Weitere Infos:
Website: www.dreamtheater.net
YouTube: www.youtube.com/dreamtheater
Facebook: www.facebook.com/dreamtheaterofficial
Twitter: https://twitter.com/dreamtheaternet







layout-domain.tmpl