Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Prolight + Sound 2014: Neumann präsentiert KH 120 D

Digitaler Workflow bis zur Abhöre

am 18.03.2014

Digitaler Workflow ...

Der Berliner Traditionshersteller Neumann erweitert seine Studiomonitorserie um den KH 120 D.

Die Vorstellung des Nahfeldmonitors KH 120 A im Jahr 2010 war für Neumann eigenen Angaben zufolge ein erfolgreicher Einstieg in die Produktgruppe professioneller Studiomonitore. Viele Anwender und ausführliche Tests von Fachjournalisten sollen dem KH 120 A überragende Klangeigenschaften bei sehr kompakten Abmessungen und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bestätigen. In zahlreichen Fällen soll er sogar zur neuen Referenz in der Klasse der Zwei-Wege-Nahfeldmonitore gekürt worden sein.

Mit dem KH 120 D wurde auf der diesjährigen Prolight + Sound in Frankfurt eine erweiterte Version dieses Modells präsentiert. Die „D“-Version ist mit einem zusätzlichen BNC-Eingang für AES/EBU- beziehungsweise S/PDIF-Formate (24 Bit zu 192 kHz) ausgestattet, sodass sich ein durchgängig digitaler Workflow bis zur Audiowiedergabe am Studiomonitor erschließen soll. Des Weiteren soll eine integrierte Delay-Einheit für den analogen sowie den digitalen Eingang erweiterte Anwendungen des Studiomonitors ermöglichen, für die eine Laufzeitkorrektur erforderlich ist.
 
Wolfgang Fraissinet, Geschäftsführer von Neumann: „Neumann-Studiomonitore stehen für höchste Konsistenz und einen ‚ehrlichen‘ Sound. Mit dem KH 120 D ermöglichen wir diese Eigenschaften nun auch für einen durchgängig digitalen Workflow. Das zusätzlich integrierte Delay-Feature ermöglicht neue Anwendungen zu einem außergewöhnlichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Der KH 120 D ist damit eine Antwort auf aktuelle Trends im Bereich Professional Audio.“

Weitere Infos unter: www.neumann.com

Quelle: Neumann







layout-domain.tmpl