Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Udo Dirkschneider tourt 2016 ein letztes Mal mit Accept-Songs

Das Kapitel wird geschlossen

am 02.08.2015

Das Kapitel wird ...

Udo Dirkschneider, das war lange Zeit die Stimme von Accept – und er wird auch immer mit Songs wie „Balls To The Wall“ oder „Fast As A Shark“ verbunden werden. Doch live möchte er dieses Kapitel jetzt abschließen und wird 2016 ein letztes Mal mit den Accept-Klassikern die Bühne entern. Das ist die Gelegenheit die Songs noch mal mit der originalen Reibeisenstimme live zu hören.

Im Rahmen einer Pressekonferenz beim Wacken Open Air ließ Metal-Ikone Udo Dirkschneider die Bombe platzen: der 62-jährige Kult-Musiker gab seinen endgültigen Abschied von Accept bekannt! Nur noch auf einer letzten Tour, die 2016 stattfinden wird, wird live Accept –Songs performen. Dafür allerdings den ganzen Abend lang! Auf dieser „Accept -Abschiedstour“ wird Udo Dirkschneider ausschließlich Accept-Songs aus der Udo-Ära zum Besten geben. Das deutsche Rock-Urgestein legt damit ein großes Kapitel Musikgeschichte für immer ad acta: Anfang der 80er erlebte der Solinger Sänger mit der Band Accept seinen weltweiten Durchbruch und verlieh mit seiner charakterstarken Stimme unter anderem Hits wie „Balls To The Wall“ oder „Princess Of The Dawn“ eine unverwechselbare Klangfarbe. Nun gab der Musiker eine allerletzte Abschiedstournee bekannt, auf der er Accept -Songs in seiner Setlist haben wird.
 
„Ich habe nach wie vor riesigen Spaß, die Songs live zu singen“, so Udo Dirkschneider. Sie gehören ja zu meiner Biografie und letztendlich auch zu meiner Stimme. Aber dennoch ist es eben auch mal an der Zeit, ein Kapitel abzuschließen. Es wurde so viel über Accept geredet und so viel spekuliert. Ich gebe dazu mein finales musikalisches Statement ab und biete die Chance, die Songs und mich noch einmal auf der Bühne zu erleben.“
 
Danach wird es für Udo Dirkschneider nur noch Songs seiner Band U.D.O. geben. Mit der Ende der 1980er nach seinem Rauswurf bei Accept gegründeten Gruppe gelangen dem Sänger zahlreiche Klassiker wie „Animal House“, „Timebomb“ oder „Man And Machine“. „Es ist genügend hochkarätiges Material vorhanden, um eine zweistündige Setlist ohne Probleme zu füllen“, so Dirkschneider. „U.D.O. sind das, wo ich hingehöre. Dem möchte ich Tribut zollen.“
 
Ganz aktuell bewies er in Wacken eindrucksvoll, zu welch großen musikalischen Ereignissen U.D.O. in der Lage sind: gemeinsam mit dem Musikkorps der Bundeswehr gab er ein Konzert der Superlative. Zugleich erschien am 31. Juli eine DVD von einer Aufzeichnung mit dem Marinemusikkorps Nordsee, die im letzten Jahr in Tuttlingen aufgezeichnet wurde. Sie trägt den Titel „Navy Metal Night“ und ist ab heute via AFM Records/Soulfood Music im Handel erhältlich.
 
Seine persönliche Abschiedstour von Accept wird der Musiker übrigens nicht als U.D.O., sondern ganz einfach als DIRKSCHNEIDER absolvieren. Übrigens: Wie gut Udo Dirkschneiders Stimme immer noch zu Accept passt, kannst du hier bei der 2015er-Version von „Princess oft he Dawn“ hören, aufgenommen bei den Proben mit den Musikkorps der Bundeswehr zum Auftritt in Wacken.




DAs Album zur ersten Kooperation von U.D.O. mit der Bundeswehr: „Navy Metal Night“

Die neue Live-DVD von U.D.O.

Seit kurzem sind die Aufnahmen vom Konzert von U.D.O. mit Marinemusikkorps Nordsee erhältlich. Hier kann man schön hören, wie toll die U.D.O.-Songs mit dem symphonischen Sound des Blasorchesters der Bundeswehr harmonieren. Die Show fand im Februar 2014 in der ausverkauften Stadthalle Tuttlingen statt. Für besten Sound sorgt das Mastering von Jacob Hansen. Erhältlich ist „Navy Metal Night“ als BluRay/2-CD-Digipak, DVD/2-CD-Digipak oder auf Vinyl.
 
Hier ein kleiner Eindruck von der Show:



Weitere Infos: U.D.O.-Website







layout-domain.tmpl