Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Nowsonic präsentiert den Autark MDR

Licht ja, Kabel nein!

am 16.03.2016

Licht ja, Kabel ...

Mit dem Autark MDR stellt der Hersteller Nowsonic einen neuen DMX-Sender vor, der seine Steuerdaten per Kabel oder WLAN von einem PC, Tablet oder Smartphone empfängt und drahtlos an DMX-kompatible Strahler oder Geräte weiterleitet.

Der neue DMX-Sender Autark MDR von Nowsonic empfängt seine Steuerdaten wahlweise per Kabel oder aber über WLAN von einem beliebigen externen Computer, Tablet oder Smartphone mit Browser-Funktionalität, auf dem die Online-App zur Steuerung betrieben wird. So sollen sich Lichtinstallationen besonders bequem – und im Fall eines Smartphones oder Tablets auch besonders unauffällig – steuern lassen. Zur Übermittlung der Daten nutzt der Autark MDR die FHSS-Technologie des W-DMX-Standards, der für eine konstante und störungsfreie Übertragung über zwei Access-Points mit den Bändern 2,4 und 5 GHz (Bandbreite jeweils 1 MHz) sorgt. Interferenzen mit WLAN-Geräten oder anderen Funkprodukten sollen so praktisch ausgeschlossen sein.

Der Autark MDR verspricht eine hohe Sendeleistung und soll in der Lage sein, Strecken von bis zu 450 Metern zum Endgerät zu überbrücken. Damit empfiehlt er sich laut Hersteller für alle Anwendungen, bei denen eine kabelgebundene Ansteuerung aufgrund der Entfernung oder aus optischen wie funktionalen Gründen nicht praktikabel ist. Dank der umfangreichen Anschlussmöglichkeiten auf der Rückseite des Tischgeräts lässt sich der Autark MDR auch als Daten- und Stromversorgungs-Hub am Aufstellort verwenden.

Wann und zu welchem Preis der Nowsonic Autark MDR erhältlich sein wird, steht noch nicht fest.

Hier ein kurzes Video, in dem die wichtigsten Features des Nowsonic Autark MDR vorgestellt werden:





Weitere Infos: Nowsonic im Netz







layout-domain.tmpl