Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Native Instruments Supercharger GT

Der Regler für Kompression

am 27.02.2014

Der Regler für ...

Mit Supercharger GT bringt NI ein Dynamik-Plug-In heraus, das nach dem Vorbild eines Röhren-Kompressors arbeiten soll.

Native Instruments hat kürzlich Supercharger GT veröffentlicht – ein Dynamik-Effekt, der den satten und natürlichen Klang eines modernen Röhrenkompressors emulieren soll. Als Nachfolger des im Dezember 2013 veröffentlichten Supercharger-Kompressors erweitert Supercharger GT Herstellerangaben zufolge mit seinen Reglern für Sättigung und Klangcharakteristik das Potenzial moderner Signalkompression und bietet mit zusätzlichen Steuerungsparametern viele Möglichkeiten zur Feinabstimmung.

Supercharger GT soll im Hinblick auf einfache Bedienbarkeit und umfassende Klangformungsmöglichkeiten entwickelt worden sein. So lässt sich laut Hersteller anhand eines einzelnen „Compress“-Reglers eine breite Palette an Kompressionseffekten erzielen, während die automatisierte Makeup-Gain-Justierung zu für eine optimale Aussteuerung des Gesamtpegels sorgt. Attack- und Release-Presets sollen mit den Klangcharakteristiken „Punch“, „Gentle“ und „Slam“ gute Ausgangsbedingungen zur weiteren Abstimmung des Ansprechverhaltens von Supercharger GT ermöglichen, das mit den Attack- und Release-Reglern weiterhin verfeinert werden kann.

Abseits von Kompression bietet Supercharger GT eine Reihe an weiteren Klangformungsmöglichkeiten. So soll der Saturation-Regler mit den Sättigungstypen „Mild“, „Crispy“ und „Warm“ drei vielschichtige Möglichkeiten zur harmonischen Anreicherung des Klangmaterials erlauben. Während moderate Einstellungen des Saturation-Reglers einen subtilen Sättigungseffekt bewirken sollen, ergeben sich laut Hersteller bei extremen Ausrichtungen drastischere Kolorierungen.

Der „Character“-Regler soll sich mit den wählbaren Klangcharakteristiken „Fat“, „Warm“ und „Aggressive“ zur Anreicherung von unteren Frequenzbereichen sowie zur Abrundung im Höhenbereich eignen. Durch den integrierten Mid/Side-Modus lässt sich Herstellerangaben zufolge mehr Räumlichkeit im Mix kreieren, während ein High-Pass-Detektor verhindern soll, dass der Kompressor durch tiefe Signale in der Sidechain angesteuert wird. Somit soll Supercharger GT eine Vielzahl an dynamischen Bearbeitungsmöglichkeiten bieten – zusammengefasst in einem Plug-In.

Preis (UVP): 99 Euro

Weitere Infos unter: www.native-instruments.com/superchargergt

Quelle: Native Instruments







layout-domain.tmpl