Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Marinemusikkorps Wilhelmshaven feat. U.D.O.

Abschmied mit harten Klängen

am 28.04.2014

Abschmied mit ...

In einem Crossover-Projekt mit der Heavy Metall Band U.D.O. und der Rocklegende Udo Dirkschneider verabschiedete sich das Traditionsorchester Marinemusikkorps Wilhelmshaven mit einem sprichwörtlichen Paukenschlag.

Entstanden war die ungewöhnliche Zusammenarbeit durch persönliche Kontakte einzelner Musiker beider Ensembles. Im Rahmen eines Kirchenkonzerts des Marinemusikkorps lauschten die „Harten Jungs“ den zarten Klängen eines sinfonischen Blasorchesters und stellten beim Blick in den Klangkörper fest, dass „eine Tuba auch Heavy Metal ist“. Erste Gemeinsamkeiten waren gefunden und Ideen für ein gemeinsames Projekt gab es genug. So sollte das Live-Konzert in Tuttlingen stattfinden und für die Nachwelt festgehalten werden. Eine DVD ist derzeit in Produktion.

Zwei Tage waren angesetzt, um die neuen Arrangements mit großem sinfonischen Blasorchester einzustudieren. Für die Jungs von U.D.O. bedeutete dies, unter der Leitung eines Dirigenten zu musizieren und auf seine Zeichengebung zu achten. Gleichzeitig galt es, die Lautstärken aneinander anzugleichen und einen gemeinsamen harmoischen Gesamtklang zu gestalten. Alles gelang auf hohem Niveau und mit erstaunlicher Leichtigkeit. Man beschnupperte sich und es entstand bald ein freundschaftliches Miteinander. Rockröhre Udo Dirkschneider und seine Jungs stellten dabei schnell fest, dass die Kollegen in den Uniformen nicht nur ausgezeichnete Musiker, sondern auch nette Menschen sind.

Dass sich die gemeinsame Arbeit der beiden ungleichen Ensembles gelohnt hat, war an der Reaktion des Tuttlinger Publikums abzulesen: Begeisterte Fans bejubelten nicht nur Metallegende Udo Dirkschneider, sondern gleichermaßen das Marinemusikkorps aus Wilhelmshaven. Der Funke des für Bundeswehrmusiker ungewöhnlichen Publikums sprang sofort über und man hätte denken können, das Marinemusikkorps spiele des öfteren vor langhaarigen, kopfwippenden Lederjackenträgern.

Für Rocklegende Udo Dirkschneider ging mit diesem Projekt ein lang gehegter und ein innerlich schon fast abgeschriebener Traum in Erfüllung. Das Marinemusikkorps, das zum 01. April diesen Jahres aufgelöst wurde, setzte für sich mit diesem Projekt einen einzigartigen Schlussakkord. Den teilnehmenden Musikern bleiben die in den Tagen der Zusammenarbeit entstandenen Freundschaften und die Erinnerung, an etwas Aufsehenerregendem und Besonderem mitgewirkt zu haben. Versöhnlicher kann Abschied vermutlich kaum klingen.

Weitere Infos unter: www.bw-musix.de

Quelle: Zentrum Militärmusik der Bundeswehr







layout-domain.tmpl