Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Focusrite RedNet D16 AES

16 Kanäle zusätzlich

am 04.02.2014

16 Kanäle ...

Mit dem RedNet D16 AES präsentiert Focusrite ein 16-Kanal-AES3-I/O-Interface für das Dante-Audio-Netzwerke.

RedNet D16 AES ist ein 1HE 19“ Rack-Interface, das das Dante-Audio-Netzwerk um 16 AES/EBU-Kanäle erweitert. Dank redundanter Ethernet-Ports geschieht das Herstellerangaben zufolge mit höchster Zuverlässigkeit. Damit wird RedNet D16 AES zur Brücke zwischen Digital-Mischpulten, Verstärkern oder jedem anderen, mit AES3 ausgerüsteten Audio-Equipment und einem Dante-Netzwerk.


Die Sample-Raten-Konverter (SRC) in jedem Eingangspaar soll den sofortigen Betrieb mit jeder AES3-Quelle erlauben. Über WordClock und Digital-Audio-Reference-Signal (DARS) ist laut Hersteller die Synchronisation mit einer Vielzahl an Hardware möglich. Für den Anschluss von CD-Playern, Festplatten-Rekordern oder ähnlichem Equipment stehen zudem S/PDIF-Ein- und -Ausgänge bereit.

RedNet D16 verfügt über zwei kombinierte 8-Kanal-AES59-Ein-/Ausgänge in Form von DB25-Anschlüssen. Damit sollen ganz schnell weitere Geräte mit DB25-Anschluss eingebunden werden können. Über DB25-zu-XLR-Kabel soll zudem auch der Anschluss von Equipment mit XLR-Anschluss möglich sein. Der rückseitige XLR-Eingang kann sowohl als DARS-Eingang für das Dante-System wie auch als AES3-Eingang verwendet werden, der die Kanäle 1 und 2 am DB25-Anschluss ersetzt.

Zusätzlich gibt es einen XLR-Anschluss, der die Kanäle 1 und 2 doppelt. Der Cinch-S/PDIF-Eingang kann die Eingänge 3 und 4 des DB25-Anschlusses ersetzen, während der S/PDIF-Ausgang jeden der 16 Ausgangskanäle ersetzen kann.

Die beiden Netzwerk-Anschlüsse auf der Rückseite bieten zwei unterschiedliche Betriebsmodi: Im Redundanz-Modus wird ein Anschluss als primäre Verbindung zum Dante-Netzwerk verwendet, der zweite steht als Sicherheitsreserve bereit. Im Falle eines Fehlers soll die nahtlose Umschaltung vom aktiven auf den Stand-by-Anschluss erfolgen. Im Daisy-Chain-Modus kann der zweite Anschluss genutzt werden, um weitere Geräte ins Netzwerk einzubinden.

Alle Einstellungen für das Clocking sowie die Ein- und Ausgänge von RedNet D16 AES sollen sich über RedNet-Control-Software für Mac und PC einfach und komfortabel aus der Ferne steuern lassen.

Weitere Infos unter: www.focusrite.de

Quelle: Bizkom







layout-domain.tmpl