Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Das BMBF startet die Mitmach-Aktion „Stadtklang“

Städtische Lebensqualität geht ins Ohr

am 16.08.2015

Städtische ...

Im Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt veranstaltet das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Mitmach-Aktion „Stadtklang“. Diese läuft noch mehrere Wochen und soll zeigen, welche Geräusche die Menschen mögen und welche sie als charakteristisch für ihre Heimat ansehen. Und du kannst ein Teil davon sein.

Die Geräuschkulisse eines Ortes sollte stärker in der Stadtplanung berücksichtigt werden. Das wünscht sich mehr als jeder zweite Bundesbürger laut einer Umfrage, die forsa für das Bundesforschungsministerium im Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt durchgeführt hat. Dabei geht es nicht allein um den Schutz vor Lärm, sondern auch um eine angenehme Geräuschkulisse in der Stadt.

Mit der Aktion „Stadtklang“ will das Bundesministerium für Bildung und Forschung nun auf das Thema aufmerksam machen: Bundesweit sind die Menschen eingeladen, schöne oder typische, interessante oder auch störende Geräusche in ihrer Stadt via Smartphone, Tablet-PC oder Aufnahmegerät einzufangen und unter www.stadtklang2015.de auf eine digitale Klangkarte zu laden.

Auch Klangforscher fordern, die klangliche Dimension bei der Gestaltung des öffentlichen Raumes von vornherein mit zu berücksichtigen. Denn eine angenehme Akustik trägt beispielsweise dazu bei, dass ein städtischer Platz auch als Aufenthaltsort von Bürgerinnen und Bürgern genutzt wird. Bewusst geplante Ruhezonen entlasten die Ohren. Baumaterialien können den Schall verstärken oder dämpfen. Bäume sind nicht nur gut für das Klima, sondern locken auch Vögel an.

Welche Geräusche die Menschen mögen und welche sie als charakteristisch für ihre Heimat ansehen, das soll die Stadtklang-Aktion zeigen, die am 1. August begonnen hat und über zehn Wochen läuft. Und du kannst ein Teil davon werden. Wie klingt dein Lieblingsplatz im Viertel, die Bahnhaltestelle auf dem Weg zur Arbeit oder der Wochenmarkt vor der Tür? Zeig, wie dein Lieblingsort klingt. Es funktioniert ganz einfach: Gib auf www.stadtklang2015.de den Ort oder die Postleitzahl ein oder lass dich über den „Mein Standort"-Button lokalisieren. Ist der Platz noch unbesetzt kannst du dort Klang aufnehmen und hochladen. Ganz gleich ob Vogelgezwitscher, Straßenmusik oder Baustellenlärm – nehmen es einfach mit deinem mobilen Endgerät auf! Weitere Informationen zur Aktion findest du online.

Weitere Infos: Stadtklang im Web
Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt







layout-domain.tmpl