Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: beyerdynamic stellt seine Kopfhörernews für die IFA vor

Schöner klingen

am 19.08.2016

Schöner klingen

Die IFA in Berlin ist nicht nur für Gamer, Kühlschrankfreunde und Fernsehfreaks ein echtes Highlight, sondern auch für Musiker hochinteressant. Einplanen sollte man beispielsweise einen Besuch am beyerdynamic-Stand, wo es unter anderem heiße Kopfhörernews fürs Studio und den Musikgenuss unterwegs zu bestaunen gibt.

Wenn es um die Qualität ihres Equipments geht, machen Profis keine Kompromisse. Ein Toningenieur muss sich voll und ganz auf seinen Kopfhörer verlassen können – so wie auf den neuen DT 1990 PRO von beyerdynamic. Das Topmodell der Pro-Linie liefert absolut präzise und jederzeit reproduzierbare Ergebnisse, am eigenen Mischpult genauso wie vor Ort beim Kunden.

Sein ausgewogenes Klangprofil verdankt der DT 1990 PRO der exklusiven Tesla-Technologie von beyerdynamic. Sie verbindet laut Hersteller einen hohen Wirkungsgrad mit verzerrungsfreier Wiedergabe über alle Signalpegel hinweg. Die reaktionsschnellen Tesla-Wandler mit ihren hauchfeinen Kupferdrähten, nur halb so dick wie ein Menschenhaar, sind bereits in einem anderen Studiomodell von beyerdynamic zu finden: im erfolgreichen DT 1770 PRO. Allerdings hat sie der Heilbronner Audiospezialist dort in ein geschlossenes System integriert, was den Kopfhörer auch für laute Umgebungen empfiehlt.

Der DT 1990 PRO ist dagegen für den Einsatz im schallisolierten Studio konzipiert. Seine offene Bauweise und die Konstruktion aus handverlesenen Bauteilen und einem titanbeschichteten Akustikgewebe stellen klangliche Unterschiede wie mit einer akustischen Lupe heraus. Seine präzise und räumliche Wiedergabe macht das Modell zum idealen Kopfhörer für Musikproduzenten und Tontechniker.

Hightech-Materialien sorgen für optimalen Tragekomfort. So bieten die Ohrpolster mit „Memory Foam“ einen passgenauen Sitz. Selbst stundenlange Abhör-Sessions sollen damit ohne Druckgefühl oder heiße Ohren zu absolvieren sein. Ganz nebenbei dienen die austauschbaren Ohrpolster auch dem Klangtuning: Zwei unterschiedliche Varianten liegen dem Kopfhörer bei. Die eine begünstigt neutralen, analytischen Klang, die andere gibt einer etwas wärmeren Abstimmung mit mehr Bass den Vorzug.

Zwei abnehmbare Anschlusskabel mit Mini-XLR-Steckern gehören ebenfalls zum Lieferumfang. Ein hochwertiges Transportcase schützt den DT 1990 PRO vor Stößen und Remplern. Die robuste Konstruktion und eine gute Versorgung mit Ersatzteilen tragen ihren Teil dazu bei, dass der DT 1990 PRO eine langfristige Investition ist. Ab Anfang September gibt es den DT 1990 PRO im qualifizierten Fachhandel oder direkt über den Hersteller auf www.beyerdynamic.com.

Mit den Byron-Modellen bietet beyerdynamic günstige Kopfhörer für unterwegs an.

Bester Sound auch unterwegs

beyerdynamic stellt auf der IFA die InEar-Headsets der neuen Serie Byron vor. Drei Modelle umfasst das Sortiment zum Start: das kabelgebundene InEar-Headset Byron, die Bluetooth-Variante Byron BT und die drahtlose Luxus-Ausführung Byron BTA. Alle drei Varianten zeichnen sich durch solide Aluminiumgehäuse aus. Das Einsteigermodell Byron wird per Kabel an ein Smartphone oder Tablet angeschlossen. Die Fernbedienung in der Zuleitung pausiert auf Wunsch das Musikprogramm, erlaubt den Titelsprung und nimmt Gespräche an. An Samsung-Geräten oder anderen Android-Playern regelt sie außerdem die Lautstärke. Austauschbare Silikon-Ohrpassstücke in drei Größen sorgen für optimalen Sitz – damit der satte, ausgewogene Klang des Byron auch genauso am Ohr ankommt wie von den Entwicklern beabsichtigt.

Die drahtlosen Modelle Byron BT und Byron BTA übertragen Musik und Telefongespräche per Bluetooth. Verhedderte Kopfhörerkabel gehören damit der Vergangenheit an. Die Schallwandler für rechtes und linkes Ohr sind nur über ein kurzes Kabel miteinander verbunden, das auch die Funk-Fernbedienung für Apple- und Android-Geräte in sich trägt. Alle Wiedergabefunktionen sind damit bequem zu steuern – ohne das Smartphone oder Tablet aus der Tasche zu nehmen.

Besonderer Clou: Magnete an den Metallgehäusen halten die beiden Ohrhörer auf Wunsch zusammen. So lässt sich das Bluetooth-Headset bei Nichtgebrauch ganz einfach um den Hals tragen und muss nicht jedes Mal weggepackt werden. Falls doch, schützt ein hochwertiges Softcase den Kopfhörer beim Transport. Für gute Passform sorgen Silikon-Aufsätze in drei Größen. Darüber hinaus hat beyerdynamic aber auch an Menschen gedacht, die sich mit dem Headset viel bewegen: Zum Lieferumfang gehören zwei sogenannte „Ear Hooks“. Die Silikonschlaufen werden zusätzlich zu den normalen Aufsätzen montiert und schmiegen sich beim Tragen in die Ohrmuschel. So sitzt der Kopfhörer immer optimal im Hörkanal.

Ein leistungsfähiger Akku versorgt die Headsets bis zu 7,5 Stunden lang mit Energie. Zum Auftanken eignet sich jeder USB-Anschluss, etwa am Smartphone-Ladegerät oder Notebook. Das passende Ladekabel liegt bei. Alle drei InEar-Headsets erleben ihre Premiere vom 2. bis 7. September auf der IFA in Berlin.

Messebesucher sind herzlich eingeladen, sich am beyerdynamic-Stand (Halle 1.2, Stand 204) selbst von den Vorzügen der neuen Byron-Serie, vom DT 1990 Pro und von den anderen Produkten des deutschen Herstellers zu überzeugen.

Preise (UVP):
Byron – 49 €
Byron BT – 99 €
Byron BTA – 199 €

DT 1990 PRO – 599 €

Weitere Infos: beyerdynamic im Netz







layout-domain.tmpl