Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Akai Pro Rhythm Wolf ab sofort erhältlich

Der Wolf unter den Drum Sequencern

am 28.10.2014

Der Wolf unter den ...

Auf der diesjährigen Musikmesse stellte Akai Professional eine analoge Drum Machine mit Bass Synthesizer und Step Sequencer namens Rhythm Wolf vor. Nun sind die ersten Exemplare auf dem Weg in den Fachhandel. Hier eine kurze Zusammenfassung, was das kleine analog aufgebaute Kästchen so kann.

Akai Professionals neuer Rhythm Wolf bietet im kompakten Gehäuse eine analoge Drumsektion mit Kick, Snare, Open & Closed HiHat und Metallic Percussion, sowie einem Bass Synthesizer. Die Soundparameter lassen sich einzeln über dedizierte Regler verändern. Abhängig vom Instrument sind dies Rauschanteil, Tuning, Amp-Hüllkurve oder Volume. Der Oszillator des Bass Synthesizers generiert die Schwingungsformen Sägezahn und Rechteck. Zur weiteren Bearbeitung bietet die Synth-Sektion ein 24-dB-Tiefpassfilter und eine Filterhüllkurve. Der „Howl“-Regler steuert den Distortion-Anteil, um das Ausgangssignal der Summe zusätzlich zu verzerren.

Die Programmierung des 32-Step-Sequencers erfolgt entweder in Echtzeit mit den sechs anschlagdynamischen MPC Pads oder per Step-Eingabe. Pro Step stehen drei unterschiedliche Velocity-Werte zur Verfügung, die neben der Lautstärke zum Beispiel auch die Ausklingzeit des Rauschens beeinflussen. Für die sechzehn unterschiedlichen Pattern lassen sich Geschwindigkeit und Swingfaktor bestimmen. Zur Integration in bestehende Setups bietet Rhythm Wolf USB-MIDI-, MIDI-In/Out- und Gate-Trigger-Anschlüsse. Der Basspart kann zudem über einen separaten Klinkenausgang abgegriffen werden.

Wer sich darunter noch wenig vorstellen kann, hier ein kleines aufschlussreiches Video:



Preis (UVP): 239 €

Quelle: InMusic
Weitere Infos: www.akaipro.de/rhythm-wolf








layout-domain.tmpl