Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

NAMM-News: Lewitt Audio präsentiert das innovative LCT 640 TS

Welche Richtcharakteristik? Alle!!

am 20.01.2016

Welche ...

Klar, man gibt sich während der Aufnahme im Studio größte Mühe, alles perfekt zu machen. Doch manchmal würde man sich doch wünschen, man könnte die Aufnahmen im Nachhinein noch ändern – und zwar direkt die Spur. Mit dem brandneuen Lewitt LCT 640 TS kann man dank einer innovativen Technik die Richtcharakteristik des Mikrofons jederzeit nachträglich ändern – absolut abgefahren!

Wer kennt das nicht aus dem Studio: Stundenlang wird mit Mikrofonen herumexperimentiert, das perfekte Modell ausgesucht, die Richtcharakteristik gewählt und seine Position optimal ausgerichtet. Die Aufnahmen sind abgeschlossen – alles lief wunderbar. Doch Moment mal! Wäre es nicht doch besser gewesen, mit Kugel- statt Nierencharakteristik aufzunehmen? Nun kann man natürlich versuchen, den Unterschied im Sound am Mischer hinzubiegen, doch es wäre natürlich richtig cool, wenn man die Richtcharakteristik des Mikros noch nachträglich ändern könnte.

Tja, manchmal werden Wünsche wahr, denn mit dem brandneuen Lewitt LCT 640 TS, das der österreichische Hersteller auf der NAMM Show präsentiert, ist genau das möglich.  Technisch ist das Ganze – ganz grob zusammengefasst – mit zwei großen Membranen gelöst, die man dank Dual Output Mode getrennt von einander auf zwei Kanäle aufnehmen kann. Dazu passend gibt es das „Polarizer“-PlugIn, das für verschiedene DAWs kostenlos zur Verfügung gestellt wird (PC & Mac; VST, AU & AAX). Damit kann man ganz bequem zwischen den verschiedenen Richtcharakteristiken wechseln – und auch Zwischenpositionen sind stufenlos abrufbar.

Ein weiteres nette Feature ist, dass man mit dem Lewitt LCT 640 TS eine Mid-Side-Aufnahme mit nur einem Mikrofon machen kann. Dazu richtet man das Kondensatormikrofon seitlich zu der Quelle aus, die man aufnehmen möchte. So bekommt man von der einen Kapsel das linke und von der anderen das rechte Signal. Und wenn man beide Kanäle zusammenfügt, hat man seinen Mid-Kanal. Das ist wirklich megapraktisch. Aber selbstverständlich kann man das LCT 640 TS mit nur einem Kabel auch wie ein ganz normales Großmembran-Kondensator-Mikro nutzen – dann muss man sich eben schon vorab für eine der Richtcharakteristiken entscheiden. ;)

Der Preis des Mikros wird wohl bei 899 € liegen, lieferbar ist es voraussichtlich ab Mai 2016.

Reichlich Innovationen unter der Haube: Das Lewitt LCT 640 TS

Der Entwickler über das Lewitt LCT 640 TS

Wer könnte das neue Lewitt LCT 640 TS besser erklären als sein Entwickler, der CEO der Lewitt GmbH, Roman Perschon. Deshalb baten wir ihn vor der NAMM-Show zu einem kleinen Interview:



Vertrieb: M&T Musik und Technik
Weitere Infos: Lewitt Audio LCT 640 TS







layout-domain.tmpl