Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Interview: Jean-Jacques Kravetz (Panikorchester/Udo Lindenberg)

Keine Panik an den Tasten

Jan Hoffmann am 03.08.2015

Keine Panik an den ...

Jean-Jacques Kravetz ist bereits seit rund 50 Jahren Teil der deutschen und französischen Musikerszene – und seit gut 40 Jahren Teil von Udo Lindenbergs Panikorchester. Im Interview vor der Show im Berliner Olympiastadion verrät er uns, wie er Profimusiker wurde, warum er nach Deutschland ging und wie er Udo Lindenberg kennenlernte. Dazu berichtet er von seiner Stiftung, die sich um die musikalische Förderung sozial benachteiligter Jugendlicher kümmert.

Es gibt nur wenige deutsche Künstler, die in der Lage sind Stadien zu füllen und Menschen aller Generationen zu begeistern. Herbert Grönemeyer, Peter Maffay und Udo Lindenberg sind Vertreter dieser seltenen Musikerspezies. Einer, der schon seit langem in dieser Liga mitspielt, ist Keyboarder Jean-Jacques Kravetz, lange Zeit in Peter Maffays Liveband und schon seit über 40 Jahren Teil von Udo Lindenbergs Panikorchester.   

In dieser Funktion trafen wir ihn auch vor der Show im Berliner Olympiastadion. Nachdem er uns auf der Bühne gezeigt hatte, mit welchem Equipment er aktuell arbeitet, nahm er sich noch Zeit für ein ausführliches Interview. Dabei erzählte er uns unter anderem, wie seine Musikkarriere begann, warum er nach Deutschland kam und wie er Udo Lindenberg kennenlernte. Zudem sagte er uns, warum er seine Musikstiftung Entrée gegründet hat, wen er damit fördert und wer ihn alles unterstützt.

Jetzt aber genug der geschriebenen Worte, los geht’s mit dem Interview:




Weitere Infos: Website von Jean-Jacques Kravetz
Musikstiftung Entrée








layout-domain.tmpl