Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Geschenktipp für Recording: Icon iControls Pro

Handfest mischen

Jan Hoffmann am 19.12.2014

Handfest mischen

Dass die große Mehrheit heutzutage mit dem Rechner und einer Recording-Software ihre Aufnahmen macht, liegt neben dem günstigen Preis vor allem am Komfort, den moderne Setups einem als Tontechniker bieten. Und doch ist es manchmal etwas umständlich alles per Maus und Tastatur zu steuern. Da wünscht man sich einen externen Controller wie den Icon iControls Pro.

Wer sich heutzutage sein erstes Recording-Setup aufbaut, der kann sich vermutlich kaum vorstellen, wie man früher aufgenommen hat beziehungsweise mit welchen Herausforderungen und Einschränkungen man zu leben hatte. Arbeitete man beispielsweise mit einer Achtspur-Bandmaschine, hatte man eben nur acht Spuren – wollte man mehr aufnehmen, musste man erst Tracks bouncen, also mehrere auf eine Spur übertragen. Heute schaltet man einfach so viele Spuren dazu wie man möchte. Und doch gibt es einen Bereich, wo die Arbeit früher angenehmer war, man hatte nämlich mit echten Reglern und Fadern direkt Zugriff auf sein Setup – heute steuert man vieles per Maus oder Tastatur, was durchaus mal umständlicher sein kann. Doch natürlich gibt es auch hierfür eine Lösung.

Wer den Komfort einer „greifbaren“ Steuerung mit allen Vorteilen modernen Recordings am Rechner kombinieren möchte, für den gibt es USB-DAW-Controller wie etwa den Icon iControls Pro. Mit dem kompakten Kästchen hast du direkten Zugriff auf den Masterkanal sowie gleichzeitig bis zu acht Kanäle. Da die Fader motorgesteuert sind, sieht man auch beim Wechsel auf andere Kanäle, was dort eingestellt ist. Sehr praktisch. Pro Kanal kann man dann auch direkt auf Sel (also Auswahl), Mute, Solo und Record zugreifen. Auch Play, Stop, Rec, Rewind, Fast forward und Loop kann man über beleuchtete Taster anwählen.

Somit erspart man sich stressiges Gefummel mit der Maus und kann die wichtigsten Einstellungen direkt vornehmen. Wem es jetzt zu anstrengend ist immer zwischen verschiedenen Kanalbanken (da ja immer nur acht gleichzeitig anliegen) herumschalten zu müssen, der kann mehrere Icon iControls Pro per USB hintereinanderschalten. So könnte man sich beispielsweise mit vier Geräten direkten Zugriff auf bis zu 32 Kanäle verschaffen. Da macht die Arbeit beim Recorden und Mischen direkt mehr Spaß.

Preis (UVP): 355,81 €

Vertrieb: Sound Service
Weitere Infos: Icon i-Controls Pro







layout-domain.tmpl