Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Buchrezension: Music & Sales – Into The Blue

Tief in die Röhren geblickt

Jan Hoffmann am 31.08.2015

Tief in die Röhren ...

Für uns Musiker sind die technischen Geräte, die wir tagtäglich einsetzen, oftmals weitaus mehr als einfach nur Gebrauchsmittel. Zu Gitarren oder Amps entwickelt sich oftmals eine tiefe „Beziehung“, die einem hilft, die Sounds, die man im Kopf hat, umzusetzen. Da will man doch gerne mehr über den Hersteller und die Leute hinter den Produkten erfahren. Hughes & Kettner ermöglicht das nun zum 30-jährigen Firmenjubiläum mit der Markenbiografie „Into The Blue“. Aufschlussreich, hochinteressant und gleichzeitig unterhaltsam.

Hmm, ein Buch über einen Verstärkerhersteller aus Deutschland – ist das nicht verdammt langweilig? Naja, zugegeben, die Geschichte einer Firma könnte ohne weiteres so spannend wie ein Wikipediaartikel über Röhrenschaltungen sein. Wenn, ja, wenn der Autor des Buchs nicht schon seit beinahe 25 Jahren Teil der Firma und gleichzeitig begeisterter Musiker wäre, und man durch das komplette Buch nicht die Begeisterung und das Herzblut spüren würde, mit denen Uwe Sicks auf gut 200 reich bebilderten Seiten die Firmengeschichte und die dabei entstandenen Produkte beleuchtet. Nebenbei bekommt man so auch einen wunderbaren Einblick in die Geschichte des Musikequipments in Deutschland und darüber hinaus.

„Into The Blue“ beleuchtet zu Beginn zunächst die Vorgeschichte, die dazu führte, dass die Brüder Lothar und Hans Stamer ihre Firma überhaupt gründeten. Wer nicht in den 1970ern und 1980ern als Musiker aktiv war, kann sich vermutlich kaum vorstellen, mit welchem, teils abenteuerlichem Equipment sich die Leute damals herumschlagen mussten. In diesem Teil wird übrigens auch geklärt, wie es zum Namen Hughes & Kettner kam und warum das Logo so aussieht, wie es das nun eben seit gut 30 Jahren tut. Doch das wird hier natürlich nicht verraten. ;)

Übrigens: Am Beginn der Marke Hughes & Kettner standen diverse Beschallungsprodukte wie Boxen und Endstufen – eben das, was die Stamers schon vorher gebaut hatten. Der erste Gitarrenamp, der AS64, setzte dann aber gleich mal ein fettes Ausrufezeichen! Denn Mitte der 1980er war ein Gitarrenamp mit drei Kanälen, Transistor- und Röhrenvorstufen, 64 Speicherplätzen, Digitaleffekten, mehreren Einschleifwegen und ausgeprägtem Stereoklang absolut futuristisch. Im Buch ist sehr anschaulich beschrieben, wie diese ersten Erfolge das Feuer, das in den Mitarbeitern sowieso schon brannte heftig anfachte und warum wilde Zeiten anstanden. Auch die Innovationsfreude, die die Produkte von Hughes & Kettner bis heute auszeichnet, war damals schon gut erkennbar.

Jetzt würde es die Länge einer üblichen Rezension sprengen, über weitere Produkte zu sprechen – wen das interessiert, der findet das im Buch sowieso viel besser und ausführlicher beschrieben. Das Schöne dabei ist, dass eben nicht auf den Produkten herumgeritten wird, sondern dem Leser stattdessen die Stimmung und der Vibe der jeweiligen Zeit extrem lebendig und anschaulich näher gebracht wird. Unterstützt wird das Ganze von einer Unmenge aufschlussreicher und oftmals auch witziger Fotos der Produktion, der Entwicklung und natürlich auch der Produkte und der Macher. Übrigens sind auch Produkte zu sehen, die es nicht oder anders als gedacht zu Serienreife brachten, sehr aufschlussreich. Das ist alles so kurzweilig geschrieben und aufbereitet, dass sich das Buch schnell dem Ende zuneigt. Hier kommen dann nochmal die Menschen hinter dem Produkt – sowohl Mitarbeiter als auch prominente Nutzer – zu Wort. Ein schöner Abschluss für ein tolles Buch. Das übrigens auch haptisch top gestaltet ist, mit fettem Glanzpapier, dickem Hardcover und richtig groß. Einfach von vorne bis hinten gut gemacht.

Fazit

Ein Buch über die Geschichte einer Firma – das klingt verdammt trocken. Doch hinter jedem Unternehmen stecken auch immer Menschen und Produkte. So erweist sich „Into The Blue“, die Geschichte der Firma Hughes & Kettner, als hochinformatives, aber auch immer unterhaltsames Lektüre. Autor Uwe Sicks hat es nicht nur geschafft, massig Informationen aus drei Jahrzehnten Verstärkerbau zusammenzutragen, sondern das Ganze auch mit viel Herzblut emotional herüberzubringen. Dazu kommt die sehr ansprechende optische und hochwertige Gestaltung. Ein echter Tipp für alle Ampnerds – und auch als Geschenk eine große Empfehlung.

Buchtitel
Into The Blue: Eine kurze Geschichte über Technology of Tone
Autor
Uwe Sicks
Verlag
Music & Sales
ISBN
978-3000483561
Preis
39,99 EUR
Umfang
208 Seiten
Wertung (max. 5)
Konzept
5/5
Schreibstil
5/5
Design
5/5
Gesamt
5/5


Weitere Infos zum Buch: Hughes & Kettner – Into the Blue: Eine kurze Geschichte über Technology of Tone







layout-domain.tmpl