Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Albumklassiker: Al Di Meola, John McLaughlin und Paco de Lucía – Friday Night in San Francisco

Dreifache Exzellenz

Jan Hoffmann am 28.04.2014

Dreifache Exzellenz

Man nehme drei fantastische – aber dennoch sehr verschieden spielende – Akustikgitarristen, gebe ihnen eine Bühne und kreativen Freiraum – fertig ist das Kultalbum.

Klassikgitarristen gelten ja gemeinhin als sehr verkopfte Musiker – was ja auch erstmal nichts Negatives sein muss. Dass es auch anders geht, bewiesen Al Di Meola, John McLaughlin und Paco de Lucía im Jahr 1980 bei ihrem Auftritt im Warfield Theatre von San Francisco. Denn was die drei Gitarrenmeister hier an Spieltechnik, Improvisation und Zusammenspiel abbrennen, sucht bis heute seinesgleichen. Ein Glück, dass das Konzert damals mitgeschnitten und so der Nachwelt erhalten blieb.

Nachdem McLaughlin und de Lucia schon seit 1979 gemeinsam mit dem Jazzer Larry Coryell live unterwegs waren, wurde letzterer für die USA-Tour auf Grund privater Probleme durch Al Di Meola ersetzt. Man kann schlecht sagen, wie das Konzert sonst gelaufen wäre, aber die Kombination dieser drei Großmeister der Gitarre sorgte für absolut einzigartige und grandiose Aufnahmen. Durch lediglich fünf Stücke frickeln und improvisieren sich Di Meola, McLaughlin und de Lucía, als gäbe es kein Morgen. Dabei vergessen sie aber auch nicht, Songdienlich zu spielen und verzichten auf Technik der Technik willen.

Veröffentlicht wurde dieses Meisterwerk namens „Friday Night in San Francisco“ im Jahre 1981 und schaffte es in den USA sogar in die Top 100 der Albumcharts. Neben der Performance ist auch bemerkenswert, dass die drei Gitarristen bei der Mischung extrem getrennt im Stereobild verteilt wurden, so dass man jederzeit genau hört, wo und wer gerade was spielt – fast so, als wäre man direkt vor Ort. Dazu tragen auch die Geräusche aus dem Publikum bei, die sehr präsent in die Aufnahme eingefügt sind. Dieses Album sollte jeder Nylonstringer mindestens einmal im Leben gehört haben.

Homepages: www.aldimeola.com; www.johnmclaughlin.com; www.pacodelucia.org

Anspieltipp

Einen ersten Eindruck, was dich bei „Friday Night in San Francisco“ erwartet, bekommst du hier, auch wenn es sich dabei um eine spätere Aufnahme handelt:

„Mediterranean Sundance“







layout-domain.tmpl