Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Geschenktipp für Musiker und Produzenten: Zoom AR-48

Mal was ganz anderes

Musik einfach mal ganz anders denken – das ermöglicht Zooms ARQ AR-48, ein ganz neuer Ansatz der Klangerzeugung.


Mal was ganz anderes

Kreativität ist nichts, was man erzwingen kann. Doch es gibt durchaus Hilfsmittel, um den Schaffungsprozess anzustoßen. Ein neues Instrument beispielsweise ermöglicht bei vielen neue Impulse. Und das Zoom ARQ AR-48 ist mal etwas komplett anderes. Durch die andere Art Sounds zu erzeugen und anzusteuern sind neue Denkansätze quasi vorprogrammiert.

Nanu, was soll das denn sein? Und damit macht man Musik? Zugegeben, Zooms ARQ Ringcontroller bieten wirklich einen komplett neuen Ansatz um Sounds zu steuern. Das „kleinere“ ARQ AR-48 etwa bietet leistungsfähige Funktionen für die elektronische Musikproduktion und empfiehlt sich zudem als intuitives Live-Instrument mit riesigem Kreativpotential. Über den Ring Controller mit seinen 16 Pads lassen sich die 460 integrierten Sounds triggern, eigene Sounds auf SD-Karte verwenden oder Audiodateien aufnehmen und direkt für innovative Sequenzen nutzen. Ein Druck auf die Aufnahmetaste genügt, um die Performance in Echtzeit aufzunehmen. Oder man legt mit den Step-Eingabe-Tasten im Handumdrehen neue Beats an. Wie wäre es mit Kick und Snare – und anschließend fügt man Hi-Hats und Toms hinzu. Dann noch Basslines, Synth-Sounds und Melodien – fertig.

Besonders spannend und inspirierend sind der Funktionsumfang und die Bedienung des Zoom ARQ AR-48. Das Instrument ist Drum-Computer, Sequenzer, Synthesizer, Looper, Clip-Launcher, MIDI-Controller und Performance-Instrument in einem Gerät. Neben den integrierten Sounds kann man auch WAV-Dateien in den Oszillator der Synth-Engine importieren und alles mit 16 einstellbaren Master-Effekten wie Reverb, Filter, Delay & Co verfeinern. Der abnehmbare Ring Controller mit 3-Achsen-Beschleunigungssensor dient zur gestenabhängigen Steuerung von Arpeggiator-Sounds und Effekten, Dazu kommen 16 anschlags- und druckempfindliche Pads mit programmierbaren Farb-LEDs. Der integrierte 32-Step-Loop-Sequenzer bietet Raum für individuelle Pattern oder Songs. Ebenfalls enthalten ist eine programmierbare Synthesizer-Engine mit drei Sub-Oszillatoren. Übrigens: Dem AR-48 liegt auch eine Lizenz für die Musikproduktionssoftware Ableton Live 9 Lite bei. Damit kann man direkt voll loslegen. Viel Spaß.

Hier bekommst du einen Eindruck davon, wie das Zoom ARQ AR-48 funktioniert:

Preis (UVP): 474,81 € Vertrieb: Sound Service im NetzWeitere Infos: Zoom ARQ AR-48 im Netz




Das könnte dich auch interessieren:




layout-domain.tmpl