Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Prolight + Sound 2014: Akai Rhythm Wolf

Der Wolf im Synthpelz

am 14.03.2014

Der Wolf im ...

Akai präsentiert Rhythm Wolf; eine analoge Kombination aus Drum-Machine und Bass-Synth mit integriertem Step-Sequencer.

Die Drumsektion des Rhythm Wolf setzt sich aus Kick, Snare, Open & Closed HiHat sowie Metallic-Percussion zusammen. Jeder einzelne Sound soll sich über dedizierte Regler in Echtzeit verändern lassen. Zu den Parametern gehören Tuning, Amp-Hüllkurven und Volume für jeden Part. Der Bass-Synthesizer setzt sich aus einem Oszillator mit wählbarer Schwingungsform (Sägezahn oder Rechteck), einem 24-dB-Tiefpassfilter und Filterhüllkurve zusammen.

Ausgestattet mit sechs MPC-Pads und einem 32-Step-Sequencer verfügt der Rhythm Wolf laut Hersteller über ein intuitives Interface mit klassischem Drum-Machine-Layout. Für die sechzehn unterschiedlichen Pattern lassen sich Geschwindigkeit und Swingfaktor bestimmen. Der „Howl“-Regler steuert den Distortion-Anteil, um das Ausgangssignal zusätzlich zu verzerren. Zur Integration in bestehende Setups bietet Rhythm Wolf USB-MIDI, MIDI-In/Out und Gate-Trigger. Bass- und Percussion-Sektion werden über zwei Klinkenanschlüsse separat ausgegeben.

Preis (UVP): 239 Euro

Nähere Infos unter: www.akaipro.de

Quelle: In Music

 
 




layout-domain.tmpl