Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Roland enthüllt AIRA

Modular produzieren

am 19.02.2014

Modular produzieren

Roland präsentiert seine Produktneuheit für DJs, Produzenten, Audio-Professionals und Fans elektronischer Musik: AIRA.

Mit AIRA stellt Roland vier modulare Produktionswerkzeuge vor, die sich vor allem an DJs und Produzenten elektronischer Musik richten. Darunter sind die Modelle TR-8, TB-3 und System-1 nach ihren Vorbildern aus den 1970er und 1980er mithilfe der Analog-Circuit-Behavier-Technologie nachgebildet worden. Bei VT-3 handelt es sich um ein neues Tool für stark entfremdete Vocal-Sounds.

Die TR-808 und TR-909 sind seit ihrer Veröffentlichung in den 1980er-Jahren bis heute beliebte Tools für Drum-Sounds in Musikproduktionen. Tausende von Dance-Tracks, die in den letzten 30 Jahren komponiert wurden, sind laut Hersteller durch die TR-808 und TR-909 geprägt worden. Mit dem TR-8 sollen alle Details der Klangerzeugung der TR-808 und TR-909 umsetzbar sein.

Niemand konnte ahnen, wie stark und nachhaltig die TB-303 nach ihrer Veröffentlichung Anfang der 1980er-Jahre die Dance-Music-Szene beeinflussen würde. Diese Maschine wurde laut Hersteller einer der Standards der Electronic-Music-Bewegung. Nach Veröffentlichung der TB-303 im Jahre 1981 soll diese später zum unverzichtbaren Bass-Synthesizer für die Dance-Music-Szene geworden sein. Um auch heute alle diese Sounds nutzen zu können, hat Roland den TB-3 entwickelt.

In den 1970er-Jahren präsentierte Roland die Modular-Systeme System 100, 100M und das System 700. Diese Instrumente sind laut Hersteller bis heute berühmt für ihre flexible Soundgestaltung und ihren Klangcharakter. Das neue System-1 ist die aktuelle Version der Modular-Systeme mit einer großen Anzahl von Synthesizer-Sounds und vielseitigen Einstellmöglichkeiten. Das System-1 bildet damit eine Verbindung aus klassischen Sounds älterer Analog-Synthesizer und modernen Synthesizer-Klängen.

Stark verfremdete Vocal-Sounds sind heutzutage ein populäres Stilmittel für elektronische Musik. Doch das schnelle und intuitive Erzeugen dieser Sounds ist immer noch eine Herausforderung. Der VT-3 ist ein Gerät, das Tonhöhe und Formanten schnell und umkompliziert verändern und damit intuitive neuartige Vocal-Effekte sowohl für die Studioarbeit als auch Live-Performances bereitstellen soll.

Preise (UVP):
TR-8 593,81 Euro
TB-3 355,81 Euro
System-1 712,81 Euro
VT-3 236,81 Euro

Weitere Infos unter: www.rolandmusik.de

Quelle: Roland

 
 
Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl