Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Casio zeigt die neuen MZ-X-Keyboards

Einmal mit alles und Sound, bitte!

am 19.08.2016

Einmal mit alles ...

Keyboards sind seit einiger Zeit oft deutlich mehr als einfache Klangerzeuger. Da werden Looper, Drummachines und ganze Recording-Sektionen integriert. Aber ist das nicht voll teuer? Nein, Casio beispielsweise bietet mit den MZ-X-Modellen hochwertige Multitalente zum sehr fairen Preis an.

Mit Leichtigkeit zwischen Rhythmen und Sounds hin- und herspringen, freestylen oder klassisch spielen – all das ermöglichen die beiden neuen Arranger-Keyboards MZ-X500 und MZ-X300 von Casio. Die beiden Instrumente liefern Hunderte von Sounds und Tools und lassen die Herzen von Profi- und Hobbymusikern höher schlagen. Ob beim spontanen Jam an den Pads oder über die klassische Keyboard-Begleitfunktion, die MZ-X überzeugen mit zeitgemäßen Sounds. Das kommt auch bei den experimentierfreudigen Musikern Jona Selle und Kayef gut an. Die beiden testeten die Keyboards in einer kleinen Challenge. Ihr Ziel: Innerhalb von nur einer Stunde auf einem frisch ausgepackten MZ-X500 einen neuen Beat kreieren. Das Ergebnis präsentiert Kayef auf seiner Facebook-Seite. Und Jona Selle schwärmt: „Wir waren richtig kreativ, das Teil macht einfach Spaß.“
 
Die zahlreichen hochwertigen Klangfarben ermöglichen Performances auf professionellem Niveau in praktisch jedem musikalischen Genre. Das Casio MZ-X500 bietet 1.100, das MZ-X300 über 900 Sounds. Dazu kommen beide Modelle mit einer großen Auswahl an Rhythmen: 330 sind es beim MZ-X500, 280 beim MZ-X300. Für den individuellen Musikgeschmack ist fast alles dabei: Beats aus EDM, Hip-Hop, Rock, Jazz, Pop oder Elektro sind nur einige Beispiele; hinzu gesellen sich diverse Rhythmen aus Südamerika, Europa, dem Mittleren Osten und Asien. Wem die Auswahl nicht genug ist, auf den warten weitere Einstellungen, kostenlos zum beliebigen Aufrüsten auf einem vorbespielten USB-Stick, der beim Kauf mitgeliefert wird.
 
Das MZ-X500 bietet 16 Pads mit Anschlagsdynamik. Damit lässt sich ein ganz neues Performance-Konzept mit Sampling- und Loop-Funktionen umsetzen. Die Pads können mit Samples, Kurzphrasen, Akkorden oder Akkordfolgen belegt werden. Ideale Voraussetzungen für Freestyle Sessions. Ein farbiger LCD-Touchscreen ermöglicht dazu eine leichte, intuitive Bedienung. Über den Line-In- oder Mic-In-Anschluss ist ein qualitativ hochwertiges Sampling möglich. Die Spieler können jedem der einzelnen Pads Audio-Sample-Sounds zuweisen. Mit „Virtual Tonewheel Organ“ wird der zeitlose Sound einer Vintage Tonewheel Orgel reproduziert. Der Rotary Speaker wird in all seinen Einzelheiten simuliert. Neben einem 16-Spur MIDI-Sequenzer verfügen die Keyboards über einen leistungsfähigen Effektprozessor und einen 4-Band parametrischen EQ. Eine USB-Audio-Aufnahmefunktion sorgt dafür, dass die eigenen Songs und Sounds schnell aufgezeichnet werden können. Daneben kommen die Keyboards mit einem kraftvollen 40-Watt-Lautsprechersystem. Die MZ-X Serie ist bereits ab 799 Euro bei ausgewählten Musikfachhändlern erhältlich.

Weitere Infos: Casio Arranger-Keyboards im Netz

 
 




layout-domain.tmpl