Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Geschenktipp für Gitarristen: Yamaha FG-TA TransAcoustic

Wie kann die nur so geil klingen?!?

Yamahas FG-TA ist nicht nur eine tolle Gitarre sondern begeistert vor allem durch das integrierte TransAcoustic-System.


Wie kann die nur so ...

Bei akustischen Gitarren denkt man quasi selbstverständlich an Instrumente, die einfach nur akustisch klingen. Yamaha hat mit den TransAcoustic-Modellen nun Gitarren die da noch einen draufsetzen. Denn hier kann man durch einen Acentuator die Gitarre zum Schwingen bringen und dadurch über den Korpus Effekte erzeugen. Richtig geile Idee.

Nichts ist so inspirierend wie das Spielen einer akustischen Gitarre in einem fantastisch klingenden Raum – man spielt besser, länger und mit mehr Kreativität. Neben dem gut klingenden Raum benötigt man dafür selbstverständlich auch ein hervorragendes Instrument, das dazu passt. Genau die bietet Yamaha seit langem. Neu sind dabei allerdings die TransAcoustic-Modelle, die den wohlklingenden Raum quasi mitbringen. Denn diese Gitarren von Yamaha ermöglichen dieses unvergleichliche Erlebnis ganz ohne externe Verstärkung oder zusätzliche Effekte. Man benötigt nichts als das Instrument selbst. Doch dazu später mehr.

Zunächst ist die Yamaha FG-TA TransAcoustic eine traditionelle Westerngitarren mit einer Decke aus massiver Fichte sowie Boden und Zargen aus Mahagoni. Dadurch klingt sie schon rein akustisch richtig erwachsen und satt – auch dank des neuen Scalloped Bracing für kräftigeren Klang. Zu dieser tollen Basis kommt nun noch das TransAcoustic-System. Dabei handelt es sich um einen auf dem Gitarrenboden installierten Actuator der in Abhängigkeit von den Saitenschwingungen vibriert und diese Energie auf den Gitarrenkörper überträgt. Die zusätzlichen Vibrationen erzeugen innerhalb der Gitarre authentisch klingende Hall- und Chorus-Effekte – das fühlt sich wirklich abgefahren an quasi in einer Klangwolke sitzend zu spielen.



Über nur drei Knöpfe regelt man ganz einfach die Intensität der Effekte und die am Line-Out-Ausgang ausgegebene Lautstärke. Das kleine Kontrollelement sorgt nicht nur für komfortable Bedienung, sondern bedarf auch nur weniger Änderungen am Gitarrenkorpus, wodurch der volle Klang erhalten bleibt. Es gibt je einen Chorus-, Reverb (Room / Hall) und TA-Regler, der auch die Lautstärke am Line Out reguliert. Praktisch ist auch, dass die Batterie in einem Fach am unteren Gurtpin Platz findet und blitzschnell wechselbar ist.


Hier siehst du, wie viel Spaß man mit der Yamaha FG-TA haben kann:




Preis (UVP): 789 €

Vertrieb: Yamaha Music im Netz
Weitere Infos: Yamaha FG-TA TransAcoustic im Netz





Das könnte dich auch interessieren:





layout-domain.tmpl