Kontakt -  Heft -  Umfrage -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Sigma Guitars zeigt verschiedene neue Modelle

Schön traditionell

am 27.03.2017

Schön traditionell

Man kann nicht mit jedem weiteren Modell das Rad neu erfinden. Das weiß man auch bei Sigma Guitars und konzentriert sich darauf, klassischen Formen seinen eigenen Touch zu verpassen und tolle Instrumente zum kleinen Preis anzubieten. Jetzt wurde das Programm um einige interessante Modelle erweitert.

Erst Custom-Modell, nun im regulären Sigma-Programm: Die GRCE mit ihrem Grand-OM-Korpus ist eine vollwertige, moderne Bühnengitarre. Sie ist optisch schlicht gehalten, punktet dafür mit einem großen Ton, der aus dem großen Korpus sowie aus der massiven Fichtendecke stammt. Dazu kommt die uneingeschränkte Bühnentauglichkeit durch das Cutaway sowie das eingesetzte Sigma-Tonabnehmersystem. Einen geschmackvollen, optischen Kontrapunkt zu der schlichten, mit einem Laser eingebrannten Rosette stellt die Torch-Einlage aus Abalone in der Kopfplatte dar.

 
 
Sieht richtig lecker aus: Die Sigma DM-SG5

Klassiker mal anders

Eine der optisch schönsten Flattops der Popgeschichte steht Pate für die Sigma DM-SG5. Das charakteristische Schlagbrett mit der unverkennbaren Silhouette eines Kolibris (Hummingbird) verleiht diesem Instrument seinen Namen. Diese attraktive Gitarre war schon immer ein bisschen anders: Die Mensur ist mit 24¾" typischerweise kürzer als gewohnt, die Brücke vom „Belly-Up“-Typ und die Lackierung in Heritage Cherry Sunburst ist einfach atemberaubend! Boden und Zargen bestehen aus Mahagoni, die Decke aus massiver Sitka-Fichte – beste Voraussetzungen, dass der Sound ebenso spektakulär ausfällt wie die Optik. Das Palisandergriffbrett mit seinen Parallelogramm-Inlays weist eine komfortable Sattelbreite von 44,5 mm auf. Auch bei der Elektrifizierung wird nicht gespart: Ein Fishman Sonitone sorgt für die reibungslose Übertragung an die PA.

Die Resonatormodelle von Sigma gibt es mit und ohne Tonabnehmer.

Kraftvolle Stimmen

Nach dem Erfolg der Sigma-Mandolinen stellt eine Resonatorgitarre die folgerichtige Erweiterung des Programms dar. Und mit der RM-140 und der RM-140E sind es gleich zwei Modelle geworden. Der Korpus der Instrumente besteht komplett aus laminiertem Mahagoni, denn hier soll nur der Resonator schwingen. Er ist vom Sandwich-Typ und besteht aus dünnem Aluminium, wodurch der charakteristisch kraftvolle und doch weiche Sound garantiert wird. Kaum ein Gitarrentyp bietet eine solche Bandbreite an Sounds zwischen Blues, Country und Rock. Ein Plus an Flexibilität bietet die RM-140E mit dem in der Coverplate eingesetzten Lipstick-Pickup von Tesla, der einen ganz eigenen Sound über einen Verstärker ermöglicht.

Preise (UVP):
GRCE – 359 €
DM-SG5 – 630 €
RM-140 – 590 €
RM-140E – 890 €

Weitere Infos: Sigma Guitars im Netz

Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl