Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Seymour Duncan erweitert sein Tonabnehmer-Programm

Reichlich Auswahl für Pickup-Nerds

am 04.08.2016

Reichlich Auswahl ...

Wenn es darum geht, das eigene Instrument zu optimieren, steht bei vielen Gitarristen der Wechsel der Tonabnehmer ganz oben auf der Wunschliste. Seymour Duncan ist hier ja schon lange ein guter Partner. Nun hat man das Programm nochmals um einige hochinteressante Pickups erweitert – sowohl für Humbucker-Gitarren wie auch für Bässe.

Die aktuellen Pickup-News von Seymour Duncan starten direkt mit einem Kracher, dem Joe Bonamassa Limited Edition Skinner Burst Humbucker Set. Dieses Package ist das einzige Replikat der Pickups aus Joes geliebter 1959er „Principal Skinner“ Gibson Les Paul Standard. Ihr reichhaltiger, dynamischer und nuancierter Klang wird besonders Sound-Gourmets zusagen, welche die Leidenschaft und Power der Ur-Humbucker suchen. Gewickelt auf der historischen Leesona-Maschine, mit der bereits die Humbucker für Gibson in den 1950ern und 1960ern hergestellt wurden, verfügt dieses Set über Alnico-3-Magneten in beiden Tonabnehmern (Hals- und Stegposition).

Erhältlich ist das Set wahlweise mit künstlich gealterten Nickelkappen, in Schwarz (gealterte Nickelkappen liegen bei) und als „Zebra“ (gealterte Nickelkappen liegen bei). Jedes gealterte Nickel-Silver-Cover ist ein absolutes Ebenbild der Principal-Skinner-Pickups, bis hin zu den kleinen Dellen. Historisch korrekte Butyrate-Spulenkörper und Ahorn-Abstandhalter geben diesen Pickups einen unnachahmlichen Vintage-Vibe. Jedes dieser weltweit auf 800 Exemplare limitierten Sets wird von Seymour W. Duncan und Joe Bonamassa handsigniert.

Nur etwas weniger traditionell geben sich die Saturday Night Special Humbucker. Sie werden mit Alnico-4-Magneten bestückt, um einen ausbalancierten, speziellen Vintage-Sound im Stile des Spät-Siebziger Arena-Rock zu produzieren – für vollmundige Clean-Sounds und freche, singende und verzerrte Soli. Anders als traditionelle Humbucker sind die Saturday Night Specials etwas heißer und fetter in der Steg-Position und etwas cleaner und weniger „wollig“ am Hals. Sie sind aggressiver als 50s-Style-Modelle, aber ohne die Kompression vieler High-Gain-Pickups. Sie bilden eine Brücke zwischen dem Output-Level der Vintage 50s und dem moderner Humbucker.
 
Die Saturday Night Special Humbucker werden in Santa Barbara, Kalifornien, auf derselben Leesona-Pickup-Wickelmaschine hergestellt wie einst die originalen P.A.F.s in Kalamazoo. Die Saturday Night Special Humbucker sind einzeln (Bridge- oder Neck-Position) oder als Set erhältlich wahlweise in Schwarz, als „Zebra“, mit Nickel Cover oder mit Gold Cover.

Hier bekommst du einen schönen Vorgeschmack, welche Sounds sich mit den Saturday Night Special Humbuckern erzeugen lassen:

 
 

Mehr Punch für den Bass

Entwickelt von Seymour Duncans Engineering-Wizard Kevin Beller, verwenden die Apollo Jazz Bass Linear Humbucker ein Split-Coil-Spulendesign, das dir eine brummfreie Arbeit im Studio oder auf der Bühne beschert. Die Apollo Jazz Bass Tonabnehmer sehen traditionell aus und bieten ausgeglichene, klare, geschmeidige und detailreiche Sounds mit einer extra Portion „Punch“. Diese Seymour Duncan Bass-Humbucker sind einzeln (Steg- oder Halsposition) und in verschiedenen Sets erhältlich. Es handelt sich um passive Humbucking-Tonabnehmer für Jazz Bass mit Vintage-Output und Alnico-5-Stabmagneten. Sie werden luftdicht mit Wachs versiegelt und verfügen über einen Forbon-Spulenkörper.

Du brauchst noch mehr Druck? Dann könnte der Seymour Duncan Quarter Pound PB5 5-String P-Bass-Pickup etwas für dich sein. Der Tonabnehmer eignet sich für 5-String American Standard Precision Bässe. Modifikationen am Instrument sind nicht erforderlich. Fette ¼"-Alnico-5-Stabmagnete und viele Wicklungen holen einen unvergleichlich fetten Ton mit gesteigerter Ausgangsleistung aus dem Instrument. Die Viertel-Zoll-Polstücke erweitern Magnetfeld und Frequenzbereich für einen fetten, und druckvollen Sound mit enormer Mitten-Präsenz und maximaler Leistung. Die tiefe B-Saite erhält dadurch mehr Pep und Präsenz denn je. Der Seymour Duncan Quarter Pound PB5 5-String P-Bass-Pickup empfiehlt sich besonders für Heavy-Rock. Da dieser Pickup eine erstaunliche klangliche Vielseitigkeit bietet, hat er sich bei vielen Bassisten als Favorit für die verschiedensten Musikrichtungen live und im Studio etabliert.

Preisbeispiele (UVP):
Joe Bonamassa Limited Edition Skinner Burst Humbucker Set: 658,71 €
Seymour Duncan Saturday Night Special Humbucker Bridge- oder Neck-Position, Schwarz oder „Zebra“, ohne Cover: 156,35 €
Seymour Duncan Saturday Night Special Humbucker Set (1x Bridge & 1x Neck), Nickel Cover: 372,82 €

Apollo Jazz Bass Linear Humbucker 4-String, Bridge oder Neck: 141,06 €
Apollo Jazz Bass Linear Humbucker 5-String 67/70 Set, 70/74 Set (je 1x Bridge & 1x Neck), je Set: 282,23 €
Seymour Duncan Quarter Pound PB5 5-String P-Bass-Pickup: 176,35 €

Vertrieb: W-Music Distribution
Weitere Infos: Seymour Duncan im Netz

Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl