Kontakt -  Heft -  Umfrage -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Rutzen The Beast

Dieses Biest beisst kräftig zu!

Jan Hoffmann am 03.09.2013

Dieses Biest beisst ...

Gitarrenverstärker aus deutschen Landen genießen seit längerem weltweit einen hervorragenden Ruf. Und oftmals haben die Hersteller als kleine Tüftler angefangen und sich dann mit innovativen und eigenständigen Produkten an die Spitze gearbeitet. Am Anfang dieser Entwicklung steht aktuell Markus Rutzen von Rutzen Amplification. Denn er baut erstklassige Röhrenamps, die kompromisslos auf beste klangliche Ergebnisse bei perfekter Bedienbarkeit und Integration auch in große Setups ausgelegt sind.

Sein erstes Top heißt The Beast, und wenn man es sieht, weiß man, dass es diesen Namen zurecht trägt. Hier wird aus dem Vollen geschöpft, was man schon am stabilen Gehäuse und den Potiknöpfen aus Edelstahl sieht. Auch in Sachen Sound wird geklotzt und nicht gekleckert. Dem Dreikanaler stehen zur Klangerzeugung acht 12AX7-Hi-Grade-Vorstufen- sowie vier EL34-BHT-Endstufenröhren zur Verfügung. Dazu kommen zwei röhrengepufferte Effektwege (seriell, parallel), eine zweite Master-Lautstärke sowie eine Mute-Funktion, alles wie auch die Kanalwahl natürlich per MIDI schaltbar. Zudem verfügt das Top über einen Tuner- und einen DI-Ausgang sowie über eine Einschaltverzögerung, die verhindert, dass man der Technik schadet, indem man sie zu schnell anschmeißt. Hier wurde scheinbar wirklich an alles gedacht.

Preis (UVP): 3.199 €

Nähere Infos unter: www.rutzen-amps.com

Quelle: Rutzen Amplifications

 
 
Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl