Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Mooer stellt das Black-Truck-Pedal und die Power Engine vor

So praktisch können Amps sein

am 21.06.2018

So praktisch ...

Mit dem Black Truck stellt Mooer Audio eine hochklassige Hard-Rock- und High-Gain-Version des Red Truck Pedals vor, mit erweiterten und teils neuen Features. Damit lassen sich unzählige Sounds abrufen. Und wenn man über Gitarrenboxen damit spielen möchte? Dafür gibt es die Mooer Tube Engine, eine kompakte Vollröhren-Endstufe die speziell für Preamps und Modeler entwickelt wurde.

Mit dem Black Truck stellt Mooer Audio eine hochklassige Hard-Rock- und High-Gain-Version des bekannten Red Truck Pedals vor, mit erweiterten und teils neuen Features.
Die Mooer Tube Engine ist eine Vollröhren-Endstufe, entwickelt speziell für Preamps und Modeler.

 
Der Mooer Black Truck kombiniert sechs individuelle Effektpedale (aus sieben Modul-Typen), darunter Reverb/Delay, EQ, Modulation, Distortion, Overdrive und Kompressor in einem praktischen, komplett aufeinander abgestimmten Multieffektpedal. Entwickelt wurde der Mooer Black Truck für den Einsatz „on the Road“. Auch ein hochpräziser Tuner der 3. Generation gehört zu den Ausstattungsdetails. Die komplette Schaltung wurde optimiert und ist resistent gegen Interferenzen.
 
Obwohl unglaublich vielseitig und nützlich als Werkzeug für alle Musikstile, wurde der Black Truck vor allem für Hard-Rock- und Heavy-Metal-Gitarristen entwickelt. In diesem Sinne bilden die Module Compressor, Overdrive und EQ eine sorgfältig ausgewählte Auswahl an gängigen analogen Pedalen der Mooer Micro Series.
 
Speziell für den Mooer Black Truck wurde eine brandneue Amp-ähnliche analoge Hi-Gain-Verzerrung (inkl. Noise Gate und 5-Band Pre/Post-EQ) entwickelt, die ein riesiges Spektrum an klanglichen Möglichkeiten und einen breiten Gain-Bereich abdeckt. Diese analogen Module werden durch eine mit optimierten Algorithmen ausgestattete Multimodulationseinheit und eine ebenfalls verfeinerte und bestens abgestimmte präzise digitale Ambience Engine, Space genannt, optimal ergänzt. Diese besteht aus einem hochwertigen digitalen Delay und einem Stereo-Hall. Beide Digitalmodule sind über den dedizierten Tap-Tempo-Fußschalter voll steuerbar.

In Verbindung mit dem integrierten Loop Switcher lässt sich der Mooer Black Truck ganz einfach so programmieren, dass mit einem Kick auf einen Fußschalter Presets inklusive aller nötigen Schaltfunktionen (inkl. Effekt-Loop On/Off) aufgerufen werden. Der regelbare Kopfhörerausgang überzeugt durch eine gesteigerte Dynamik, ein Case zum sicheren Transport gehört beim Mooer Black Truck zum Lieferumfang.

 
 
Die Mooer Power Engine ist eine kompakte und solide Röhrenendstufe.

Wenns mal wieder laut sein soll

Die Mooer Tube Engine ist eine 20 Watt starke Röhrenendstufe. Die Class-A/B-Röhrenschaltung verwendet ein handselektiertes und aufeinander abgestimmtes EL84-Röhrenpärchen. In der Vorstufe kommt  eine 12AX7- und in der Treiberstufe eine 12AT7-Röhre zum Einsatz. Die Mooer Tube Engine wurde speziell für die Verstärkung von Gitarrenvorstufen – wie beispielsweise der Mooer Micro Preamps – und Ampmodelern entwickelt. Die Mooer Tube Engine klingt transparent und lässt den reinen Klang von Gitarre und vorgeschalteter Vorstufe und der Effekte durchscheinen.
Zudem fügt die Mooer Tube Engine dem Klang Wärme und Farbe hinzu, als Alternative zu Solid-State-Endstufen. Die Tube Engine verfügt über einen Hi/Low-Gain-Eingang, Lautsprecherausgänge für 1x 8Ω, 1x 16Ω oder 2 x 16Ω sowie ein leichtes und stabiles Metallgehäuse und wird komplett mit Tragegriff und Rack-Befestigungslaschen geliefert.

Beide Mooer Neuheiten sind ab Mitte Juli lieferbar.

Übrigens: Auch Käufer von Mooer-Audio-Produkten profitieren von der 4-jährigen Garantie, die W-Music Distribution seit Januar 2018 gewährt.


Preise (UVP):
Mooer Black Truck – 249,90 €
Mooer Tube Engine – 345,90 €


Vertrieb: W-Music Distribution
Weitere Infos: Mooer Audio im Netz

Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl