Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

News: Boss stellt neue Analog-Pedalserie vor

Ahnenforschung

am 15.07.2014

Ahnenforschung

Momentan tendieren viele Gitarristen ja wieder dazu, ihrem Sound mit Effektpedalen den letzten Schliff und eine ganz persönliche Note zu geben – und die Auswahl ist da aktuell mehr als üppig. Klanggenießern bietet Boss jetzt mit der Waza-Reihe voll analog aufgebaute Pedale, die bestmögliche Ergebnisse liefern sollen.

Wenn es eine Marke gibt, deren Name absolut mit Effektpedalen verbunden wird, dass ist das unzweifelhaft Boss. Wohl nahezu jeder Gitarrist hat schon eines der kleinen Kästchen in der Hand oder auf dem Boden vor sich gehabt – irgendwo müssen die mehr als 10 Millionen verkauften Exemplare in knapp 40 Jahren ja sein. Über die Jahrzehnte wurde das Angebot an unterschiedlichen Effekten immer vielfältiger. Mit der neuesten Erweiterung wendet sich der japanische Hersteller aber wieder seinen Anfängen zu.

Denn die Pedale der neuen Waza-Reihe sind analoge High-End-Varianten der bekannten Modelle Blues Driver, Delay und Super Overdrive.  Waza ist in Japan ein Symbol für handwerklich gefertigte Kunst und Technik auf höchstem Niveau. Die neuen Boss-Modelle sollen dem entsprechend durch ihre sorgfältig ausgewählten Analogkomponenten, veredelte Schaltkreise und akribische Detailarbeit neue Möglichkeiten und eine große klangliche Vielfalt bieten.

Der neue Blues Driver BD-2w ist eine Hommage an den Distortion Klassiker aus dem Hause Boss, der den Sound auf ein neues Level pushen soll. Mit rein analogen Schaltkreisen arbeitet das Pedal im „standard mode“wie der Vorfahre BD-2 Blues Driver,  im „Custom Mode“ liefert er laut Hersteller noch mehr „Body“ und „Sustain“.

Auch das Delay, hier in der Variante DM-2w, ist ein extrem gesuchtes Gerät. Im Original seit 1984 nicht mehr hergestellt, entwickelte es sich zu einem der meistgesuchten Effektklassiker, auch wegen seines einzigartigen, warmen, analogen „Eimerketten-Sounds“. Jetzt kommt dieses Delay wieder zurück. In der „Waza Craft“-Variante“ bietet es mehr Flexibilität um sich auch in modernen Soundumgebungen behaupten zu können. Mit einer 100% analogen Schaltung bietet das DM-2w im „Original-Mode“ genau den leicht verwaschenen Grundsound des alten DM-2 und 20 bis 300 ms Delayzeit. Im „Custom Mode“ wird der Sound etwas „cleaner“, ist aber immer noch analogen, und bietet mehr als die doppelte Delayzeit.

Den Abschluss bildet vorerst das SD-1w Super Overdrive, das laut Boss den klassischen Super-Overdrive-Sound auf ein völlig neues Niveau heben soll. Mit rein analogen Schaltkreisen bietet man Analogfans nun die Möglichkeit ihren eigenen Sound zu perfektionieren. Im „Standard Mode“ arbeitet das Pedal wie der Klassiker SD-1 Super Overdrive, im „Custom Mode“ liefert das Pedal mehr „Range“ und „Gain“. Unabhängig davon soll das SD-1w durch seine sehr dynamische Reaktion auf Spielweise und Dynamik überzeugen.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf das Boss SD-1w:




Preise (UVP):
BD-2w – 153 €
DM-2w – 178 €
SD-1w – 153 €

Quelle: Roland
Weitere Infos: www.rolandmusik.de/neuheiten


 
 




layout-domain.tmpl