Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

NAMM-News: Line 6 stellt den Firehawk FX Multieffektprozessor vor

Da ist alles drin

am 23.01.2015

Da ist alles drin

Die Vernetzung von Musikequipment und Geräten wie Rechner und Smartphone schreitet weiter voran. So zeigt Line 6 mit dem Firehawk FX auf der NAMM Show ein Multieffektpedal, dass das Beste aus Produkten wie der AMPLIFi-Reihe und dem klassischen POD in einem Gerät vereint und damit den Zugriff auf quasi unendlich viele hochwertige Sounds ermöglichen soll.

Line 6 stellt mit dem Firehawk FX einen Multi-Effektprozessor vor, der professionelle Sounds mit einer intuitiven drahtlosen Bedienung kombiniert und so die Suche nach den benötigten Sounds erleichtern soll. Die „Firehawk Remote“-App für iOS und Android wurde für die komfortable und schnelle Programmierung und Bearbeitung der Sounds entwickelt. Über 200 legendäre Verstärker und Effekte sowie eine riesige Online-Bibliothek sorgen dafür, dass man für jeden Musikstil gleich mehrere Sound-Varianten findet.

„Der Firehawk FX stellt in gewisser Hinsicht das Destillat von Line 6 über 20-jähriger Erfahrung in Sachen Multi-Effektprozessoren dar“, erläutert Marcus Ryle, der Strategiechef von Line 6. „Mit dem Firehawk FX verfügen Gitarristen über eine schnurlose Bedienung, ein bombensicheres Gehäuse und alle Amps und Effekte, mit denen Line 6 immer wieder Furore macht. Er ist so etwas wie unser ‘Greatest Hits’-Prozessor.“

Der Firehawk FX bietet über 200 Verstärker und Effekte, von warmen Vintage-Klassikern bis zu bitterbösen „High Gain“-Monstern. Veredelt werden diese von den Effekten des Firehawk FX, die sowohl auf begehrten „Klassikern“ beruhen wie auch komplette Neuentwicklungen beinhalten. Das kompakte Pedal bietet einen 6,35mm- und einen digitalen Variax-Eingang (VDI), zwei Ausgänge, eine Effektschleife und einen USB-Port mit geringer Latenz um mit PC, Mac oder einem iOS-Gerät direkt Aufnahmen anfertigen zu können.

Die „Firehawk Remote“ App für iOS und Android erleichtert das Programmieren neuer Sounds. Auf Smartphone oder Tablet hat man Zugriff auf hunderte Parameter und kann zudem endlos Sounds mit anderen Anwendern tauschen. Die Line 6-Cloud ist prall gefüllt mit Sounds für so gut wie alle Genres und viele Songklassiker. Da der Firehawk FX aber vorrangig für den Live-Einsatz gedacht ist bietet er auch direkten Zugriff auf alle unverzichtbaren Funktionen – die Feineinstellungen sind dann per Mobilgerät erreichbar. Fünf Fußtaster mit LED-Kränzen, die in mehreren Farben leuchten können, ermöglichen die Speicheranwahl und das Ein-/Ausschalten der Effekte. Zudem verspricht Line 6 dass das Gehäuse so robust ist, dass es selbst härteste Gigs schadlos übersteht. Das Pedal wird im Frühjahr erhältlich sein.

Preis (UVP): 449 €

Quelle: Line 6
Weitere Infos: Line 6 Firehawk FX

 
 




layout-domain.tmpl