Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Musikmesse 2015: Palmer stellt praktische Neuheiten für Gitarre und Studio vor

Dein Freund und Helfer

am 21.04.2015

Dein Freund und ...

Die Musikmesse in Frankfurt ist für viele Hersteller auch im Internetzeitalter noch immer die Gelegenheit ihre Neuheiten vorzustellen. So gab es in diesem Jahr bei Palmer eine ganze Menge brandneuer und überarbeiteter Geräte zu sehen. Robin Henlich von Palmer hat uns die wichtigsten Modelle vorgestellt.

Bei Palmer gab es auf der Musikmesse eine ganze Menge praktischer Tools für Gitarristen und Recorder zu sehen. An Gitarristen, die satte Endstufenpower brauchen –sei es um ihren Preamp zu verstärken oder um einen kleinen Amp richtig laut zu machen – gibt es ab sofort den Palmer Macht 402 Poweramp. Auf nur einer HE im 19“-Format bietet das Kraftpaket satte 400 Watt (bzw. 2 x 200 Watt Stereo) und der Gitarrenbox ordentlich Feuer unter den Speakern zu machen.

Palmers Taschenverstärker, den Pocket Amp gibt es jetzt in der Version MK 2. Ein besonderes Augenmerk lag hier vor allem darauf, den Preamp klanglich flexibler zu machen und auch richtig tolle Clean- und Crunch-Sounds zu ermöglichen. Und das bei deutlich reduzierten Nebengeräuschen. Ebenfalls in einer überarbeiteten Version gibt es ab demnächst das Mehrfachnetzteil PWT05 MK 2. Dieses überzeugt vor allem mit höherer und stabilerer Ausgangsleistung – auch bei der parallelen Verwendung aller Outputs. Dazu wurde das Gehäuse so angepasst, dass es jetzt perfekt unter die Pedalboards von Palmer passt.

Ebenfalls sehr praktisch sind die neuen Fußschalter. Der Palmer PF2SW ist dafür optimiert bei jedem Amp mit Klinkenschaltbuchsen zwei Funktionen schalten zu können. Und das unabhängig von der Arbeitsweise des jeweiligen Amps. Zudem lässt sich das Pedal auch so einstellen, dass man mit nur einem Fußtritt zwei Funktionen gleichzeitig schaltet. Der Palmer PFFX hingegen dient dazu, einem Verstärker ohne Effektschleife eine solche zu verpassen. So kann man sein Effektsetup mit nur eine Fußtritt in oder aus dem Signalweg schalten.

Auch für Home Studios und Recording-Freunde gibt es News bei Palmer. So gibt es den Monicon Lautstärkeregler zur Prolight + Sound in einer limitierten Edition in Schneeweiß. Die bewährte passive Schaltung, die den Klang in keiner Weise beeinflusst, wurde beibehalten. Wer vorzugsweise mit zwei Lautsprecherpaaren arbeitet, für den gibt es jetzt auch den Palmer Monicon L. Dieser ist zusätzlich mit einem Kopfhörerverstärker und AUX-Eingang ausgestattet, die separat regelbar sind, das Gerät besitzt zudem eine PFL-Funktion und helle LED-Anzeigen. Für letztere braucht man ein Netzteil, ansonsten Arbeitet der Controller wie sein kleiner Bruder vollkommen passiv.

Jetzt aber genug der vielen Worte. Hier geht’s zum Video:



Vertrieb: Adam Hall
Weitere Infos: Palmer Musical Instruments

 
 
Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...





layout-domain.tmpl