Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Workshop: Fit For Drums, Folge 3 – die Einbeinstand-Übung für eine bessere Haltung

„Setz dich gerade hin!“

Die richtige Körperhaltung üben – der Schlüssel zum beschwerdefreien Schlagzeugspiel.


„Setz dich gerade ...

„Setz dich gerade hin!“ – wie oft hat man im Leben diesen Satz eigentlich schon gehört? Unzählige Male: von den Eltern am Esstisch, von den Lehrern in der Schule und jetzt auch noch vom Schlagzeuglehrer. Warum gerade beim Schlagzeugspielen die richtige Haltung wichtig ist und wie du sie mit einfachen Übungen trainieren kannst, erfährst du in dieser Folge des Fit-For-Drums-Workshops von Florian Fochs.

Nach einer langen Probe oder einem langen Auftritt spürt man nicht selten, dass die Muskulatur im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich stark verspannt ist. Hinzu kommt, dass viele Schlagzeuger immer wieder unter Rückenschmerzen leiden. Aber woran liegt das? Verspannungen und Schmerzen entstehen häufig durch falsche Haltungen im Sitzen. Im folgenden Bild ist beispielsweise eine falsche Sitzhaltung am nach unten gerichteten Blick sowie den nach unten gezogenen Schultern und einem ausgeprägten Rundrücken zu erkennen. Diese Fehlhaltung sorgt für falsche Belastungen, so dass Verspannungen, Schmerzen und langfristig Haltungsschäden die Folge sein können.

Eine richtige Sitzhaltung am Set trägt dazu bei, dass die geschilderten Probleme und Beschwerden verringert werden oder im besten Fall sogar komplett verschwinden können. Die richtige Haltung ermöglicht dir besser zu spielen, denn: Ohne Beschwerden lässt es sich logischerweise auch viel entspannter und relaxter trommeln. Hinzu kommt, dass dein Körper sich in seiner natürlichen Position befindet und somit die Bewegungen lockerer ablaufen können. Spielst du wiederum locker, entspannt und vor allem ohne Beschwerden, kannst du dich viel einfacher auf die musikalischen Aufgaben konzentrieren, was sich wiederum auf die Qualität deines musikalischen Tuns auswirkt. Letztendlich spiegelt der Sound deine Haltung wider.

Deswegen: Nutz die Tipps und nimm die Anweisungen zum Einnehmen der richtigen Sitzhaltung ernst. Dieser Hinweis richtet sich sowohl beim Üben an den Drummer selbst als auch an Lehrer, die gegenüber ihrem Schüler in der Sache unbedingt hartnäckig bleiben sollten.


Die Einbeinstand-Übung hilft dir, deine Haltung beim Schlagzeugspiel zu festigen.

Der Einbeinstand

Es gibt gezielte Übungen, mit denen du die Haltung und damit auch das lockere und entspannte Spielen trainieren bzw. üben kannst. Eine Variante hierzu ist das Spielen im Stehen auf einem Bein (siehe folgendes Bild und Video).

Dazu stellst du dich auf ein Bein an die Hi-Hat und winkelst das andere Bein an. Achte darauf, dass du den Oberkörper gerade hältst und die Oberkörper- und Gesäßmuskulatur leicht anspannst. Diese Position sowie die dazugehörige notwendige Grundspannung muss auch später am Set erreicht werden. Die Arme hängen locker und werden in eine natürliche Spielhaltung gebracht. In dieser Position spielst du nun die Übung.

Spiel zunächst eine Minute lang und wechsle dann auf das andere Bein. Sinnvoll sind insgesamt drei Wiederholungen pro Bein. Wenn du die drei Durchgänge je eine Minute lang sauber gespielt hast, steigere die Dauer auf 1,5 und schließlich auf 2 Minuten.

Diese Übung solltest du regelmäßig (3-4 mal pro Woche) in den Stundenplan integrieren, damit sich deine Haltung festigt – beispielsweise als Warm Up. Oder nehme sie in dein tägliches Techniktraining mit auf, indem du im Einbeinstand deine Übungen trommelst. Sei dabei kreativ und du wirst schon bald merken, dass du lockerer und entspannter spielen wirst. In diesem Sinne wünsche ich dir viel Spaß und bis zum nächsten Mal.

Dein Florian

Video



Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...

Das könnte dich auch interessieren:




layout-domain.tmpl