Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Test: LP Americana Snare Style & String Style Cajon

Handgemachtes Klang- und Spielerlebnis

Mit den Americanca Snare Style und String Style Cajons stellt LP zwei Amerikaner mit zwei verschiedenen Seelen vor.


Handgemachtes ...

Mit der Americana-Serie lässt Latin Percussion das Siegel „Made In The USA“ wieder aufleben und designte zusammen mit Puresound (Snares – Snareteppiche) und D’Addario (Strings – Saiten) zwei klanglich außergewöhnliche Cajons.

Latin Percussion – kurz LP – mit Sitz in New Jersey (USA) ist einer der führenden Hersteller von Percussioninstrumenten. Ihre Americana-Cajon-Serie umfasst mittlerweile acht Cajons, von denen wir  zwei – das Snare Style und das String Style Cajon – zum Test erhielten. Die Americanas kommen – wie auch schon der Name vermuten lässt – direkt aus den USA. Hier wird das Holz selektiert und die Instrumente per Hand zusammengebaut.

Beide Test-Cajons scheinen auf den ersten Blick sehr sauber verarbeitet zu sein: Alle Elemente sind bündig miteinander verschraubt, sodass man den Eindruck bekommt, die Snares seien aus einem Guss. Bei genauerem Hinsehen fielen bei beiden Cajons jedoch einige Unsauberkeiten auf, wobei allesamt den Klang der Cajons nicht beeinträchtigen. Die Bodenplatte der Snare Style Cajon weist einen langen Riss in der äußeren Lage auf, der wahrscheinlich durch das Reinschrauben des rechten Gummifußes verursacht wurde.

Beim String Style Cajon ist die linke Seite nicht plangenau verschraubt. Die dadurch entstehende leichte Kante zwischen Boden- und Seitenplatte ist soundtechnisch nicht weiter tragisch, aber vermutlich der Grund dafür, dass das Holz an der betroffenen Seite gesplittert ist. Unschön, aber auch nicht klangbeeinflussend, sind zudem die Ausfransungen der obersten Lage der Sitzplatte wie auch der Bodenplatte.

Als Material kommt bei beiden Cajon-Korpussen Birke zum Einsatz. Birke ist äußerst robust und haltbar und verspricht, als relativ weiches Holz, einen sehr guten Resonanzkörper, der vor allem die unteren Frequenzen betont. Die Kanten sind stark abgerundet, was ein komfortables Sitzen ermöglicht. Apropos sitzen: Die Sitzflächen sind wie die Cajons lackiert und damit eher glatt. Die Wände sind mit 11 Lagen Birke (circa 1,3 cm) relativ dick, was sich auch im Gewicht niederschlägt.

Das Besondere der Cajons sind die „fehlenden“ Ecken auf der Rückseite. Dadurch wird der Schall mehr gestreut und der Klang gewinnt deutlich an Fülle und Wärme.


Für den Snare-Effekt beim LP Americana Snare Style Cajon sorgen Puresound Custom Pro Messing Spiralen.

LP Americana Snare Style

Für den Snare-Effekt sorgen Puresound Custom Pro Messing Spiralen, die auf einer Traverse – leicht über der Mitte des Cajons und circa 2 cm von jedem Rand entfernt – angebracht sind. Jede Snare-Einheit verfügt über 24 ausgeprägt gedrehte Spiralen, die bis circa 1 cm unterhalb der Sitzfläche reichen und relativ straff anliegen. Eine Möglichkeit die Andruckstärke zu verstellen gibt es nicht.

Die Schlagplatte des Americana Snare Style Cajons besteht aus einer Kombination von tropischem Lyptus- und Okoume-Holz. Unklar, ob die Fläche zudem eingefärbt ist, punktet die schöne Maserung auf Anhieb. Die Schlagfläche besteht aus 5 Schichten und ist circa 2 mm dick.

Die Kombination von Korpus, Schlagfläche und Snare-Effekt produziert einen warmen, dunklen und – trotz Snares – relativ trockenen Sound. Durch die Positionierung der Spiralen zeichnen sich deutlich die einzelnen Klang- bzw. Spiel-Zonen des Cajons ab, was das Spielen vor allem für Ungeübte gut kontrollierbar macht. Die Slaps sind knallig, aber nicht zu scharf. Der Bass ist da, liegt aber tonal merklich über der String-Variante. Auch in Bezug auf die „Ansprache“ hat das String Style Cajon die Nase vorne, denn im Vergleich dazu, muss man beim Snare-Modell schon deutlich mehr zulangen, um die gewünschten Snare-Effekte aus ihm heraus zu kitzeln.

Gut kontrollierbar ist das Americana Snare Style Cajon für viele Drummer interessant, die statt dem Drumset mal zur Cajon greifen wollen.

Die Intensität des String-Effekts lässt sich beim String Style Cajon mittel Vierkantschlüssel einstellen.

LP Americana String Style

Bei der String-Variante kommen zwei speziell für LP designte D’Addario Saiten zum Einsatz. Die Saiten sind sehr fein gewickelt und nicht beschichtet. Der Aufbau ist üblich für String-Cajons: Die zwei Saiten bilden Schlaufen, die – umgelenkt mittels Traverse –durch je eine Ringschraube gespannt werden können, die Enden sind zwischen der Sitzplatte und der Schlagfläche verklemmt. So verlaufen die Saiten fast über die komplette Frontseite. Das Tuning der Saiten und damit die Intensität des Raschelns erfolgt mittels Vierkantschlüssels.

Die Front- bzw. Schlagplatte besteht aus African Sapele Holz, das dunkelbraun eingefärbt wurde. In Verbindung mit den Saiten entfaltet es eine hohe Sensibilität beim Anschlag. Diese Sensibilität schlägt sich auch in der Dynamik nieder. Die Ansprache ist sehr gut, wodurch Fingerpatterns mühelos umsetzbar sind. Der Klang ist sehr schön crisp und trotz des Raschelns sehr bassig. Die Slaps sind schmetternd, fügen sich aber im klanglichen Gesamtbild gut ein.

Das Americana String Style Cajon ist für jeden geeignet, der mehr klangliche Finesse aus einem Cajon zaubern will. Vor allem Percussionisten, die in der spanischen Musik zu Hause sind, sollten sich ein paar Grooves darauf gönnen, denn die klangliche wie auch dynamische Komponente macht es zu einem perfekten Flamenco-Cajon.

Durch die Besondere Bauform der Korpusse der LP Americana Cajons wird der Schall mehr gestreut und der Klang gewinnt deutlich an Fülle und Wärme.

Fazit / Wertung

Handarbeit macht sich bemerkbar, denn vom Klang her punkten beide Cajons. Dabei hat jedes einzelne seine Spezialitäten: Die Snare-Style-Variante, die gut kontrollierbar, dafür aber nicht einstellbar und hinsichtlich der Ansprache eher träger ist, hat einen knackigen und insgesamt mittenbetonten Sound. Das String-Style-Modell ist variabel in der Einstellung der Saitenspannung und überzeugt mit einer sehr guten Ansprache sowie der daraus resultierenden Dynamik. Nur die Verarbeitung ließ einige Mankos erkennen, die jedoch nicht klangbeeinflussend waren.

Wertung
+ sehr kräftiger und satter Sound bei beiden Cajons
+ Snare Cajon ist gut kontrollierbar
+ String Cajon Effekt-Intesität einstellbar
+ String Cajon lässt sehr dynamisches Spiel zu
– Verarbeitungsqualität der Testprodukte
– Snare-Effekt nicht einstellbar
– Ansprache des Snare Cajons eher träge

Abgerundete Kanten und Ecken erhöhen den Komfort.

Preise / Technische Daten

Vertrieb
Fender
Hersteller
Latin Percussion (LP)
Internet
LP Americana Snare Style Cajon
LP Americana String Style Cajon
Preise (UVP) LP Americana Snare Style Cajon 284,47 EUR
  LP Americana String Style Cajon 320,11 EUR


Technische Daten
Korpus Birke (11 lagig)
Ecken abgerundet
Schlagfläche Kombination aus Lyptus- und Okoume-Holz (Snare Style)
African Sapele (String Style)
Maße 11,75" x 11,87" x 19"
Besonderheit hergestellt in den USA
String Style Cajon stimmbar

Videos (by LP)

LP Americana Snare Style Cajon

 

LP Americana String Style Cajon

 

Mehr Bilder



Das könnte dich auch interessieren:




layout-domain.tmpl