Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Geschenktipp für Gitarristen: Blackstar Fly 3 Bluetooth

Allzeit übebereit

Blackstars Fly 3 ist ein klanglich flexibler Amp für die sprichwörtliche Hosentasche. Dazu gibt es geilen Sound und Bluetooth.


Allzeit übebereit

Wir Gitarristen haben ja den großen Vorteil, dass man unser Instrument ganz leicht überall hin mitnehmen kann. Mit dem dazugehörigen Verstärker sieht es da schon anders aus. Doch dafür gibt es ja Miniamps wie den Blackstar Fly 3 – und der klingt richtig cool bei winzigen Abmessungen. Und in der neuesten Version hat er sogar Bluetooth an Bord.

Richtig geilen Sound gab es früher für Gitarristen nur aus riesigen Amptürmen bei ohrenbetäubenden Lautstärken. Mit den Jahren hat sich das stark gewandelt und die Musiker sind zum Großteil mit immer kleineren Verstärkern unterwegs. Manche setzen sogar komplett auf Software-Lösungen. Das ist auch ganz praktisch, gerade wenn man unterwegs ist. Doch nicht jeder steht beim Üben auf Kopfhörer. Ein schicker, gut klingender Miniamp muss also her. Denn wie of ist man auf Reisen und würde gerne ein bisschen üben.

Das Team vom Blackstar hat da seit einiger Zeit den Fly 3 Bluetooth am Start. Die Briten haben sich ja in den letzten Jahren vor allem mit ihren tollen Röhrenamps einen Namen gemacht, zeigen mit ihren ID-Modellen aber seit einiger Zeit auch, dass sie es verstehen ohne Glaskolben richtig gut klingende Verstärker zu bauen. Der Fly 3 Bluetooth ist der kleinste Amp des Herstellers – und mit gerade einmal 17 x 14 x 11 cm und nicht einmal einem Kilo wirklich winzig. Doch hier wurde nicht einfach die Größe reduziert, sondern darauf geachtet, dass der Miniamp eben auch anständig klingt.

Dafür sorgen eine 3-Watt-Endstufe, die einem 3“-Speaker befeuert, aber vor allem Blackstars durchdachtes Schaltungsdesign. So hat man beim Fly 3 Bluetooth Zugriff auf zwei Kanäle, die man mit Gain, Volume und der patentierten ISF-Schaltung feintunen kann. Dazu kann man das Ganze mit einem digitalen Tape Delay abrunden. Damit man nicht alleine üben muss, kann man über den MP3-/Line-In-Eingang Musik zuspielen. Und wenn es doch einmal richtig leise sein muss, kann man den Blackstar Fly 3 Bluetooth auch mit Kopfhörer nutzen. Dieser Ausgang kann aber natürlich auch an eine PA geschickt werden. Dann wird aus dem Winzling ein akustischer Riese. Übrigens: Den klangstarken Zwerg kann man mit Batterien oder Netzteil betreiben.

Cooles Extra der neuesten Version ist – wie der Name schon vermuten lässt – dass man per Bluetooth Smartphones, Tablets & Co anschließen kann, um über den Amp einfach nur Musik zu hören oder dazu zu jammen. Richtig cool.


Preis (UVP): 117,81 €

Vertrieb: Sound Service
Weitere Infos: Blackstar Fly 3 Bluetooth




Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...

Das könnte dich auch interessieren:
  • News: Hannes Dullinger setzt auf 2BOX

    Hannes Wahl: das 2BOX DrumIt Five. Es hilft ihm unter anderem dabei klanglich flexibler zu sein.

  • News: Das Abbey Road Institute bietet ab September auch Ausbildung in Deutschland an.

    Du suchst einen Ausbildungsplatz zum Tontechniker? Das geht ab diesem Jahr auch in deutschen Abbey Road Institutes.

  • Geschenktipp für Musiker & Gitarristen: Schott „Rockin’ Christmas Tunes“

    E-Gitarre und Weihnachtslieder, passt das zusammen? Mit Schotts Buch „Rockin’ Christmas Tunes“ auf jeden Fall.

  • News: Start der Bewerbungsphase für die Produzentrum-Kurse Pop und Hip-Hop

    Noch bis 1. August können Bewerber ihre Unterlagen für die Produzentrum-Kurse Pop und Hip-Hop einreichen.

  • Rezension: Peter Fischer – Rock Guitar Basics

    Man kommt auch ohne musikalisches Grundwissen durchs Gitarristenleben – aber mit macht es mehr Spaß. „Rock Guitar Basics“ bringt dir dieses Wissen bei.

  • Rezension: Schott Music – Drumset Starter Band 2 von Jörg Fabig

    Ein Buch für fortgeschrittene Einsteiger und Wiedereinsteiger mit dem Fokus auf Hi-Hat-Akzenten, Verschiebungen sowie 16tel- und Triolenrhythmen.

  • Geschenktipp für Tontechniker und Sänger: Nowsonic USB Pre-Pen

    Wer ein möglichst kompaktes Interface für Gesangsaufnahmen sucht, könnte mit dem Nowsonic USB Pre-Pen den perfekten Partner gefunden haben.

  • Geschenktipp für Recording und Stage: Nowsonic Hexacon

    Um mehrere Leute mit hochwertigem Headphone-Sound zu versorgen, benötigt man einen Kopfhörerverstärker wie den Nowsonic Hexacon.






layout-domain.tmpl