Kontakt -  Heft -  Umfrage -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Geschenktipp für Produzenten und Tontechniker: KRK V-Serie

Aufs Ohr, aber professionell

Mit der V-Serie hat KRK drei neue Profi-Nahfeldmonitore für akustisch schwierige Räume im Programm.


Aufs Ohr, aber ...

Erst mit einer geeigneten Abhöre lassen sich richtig ausgewogene und nuancenreiche Mischungen zaubern. Wären da nur nicht die oftmals schwierigen akustischen Bedingungen. Doch Abhilfe naht, denn genau für diesen Zweck brachte KRK mit der V-Serie nun drei neue, professionelle Nearfields auf den Markt.

Mit der V-Serie bietet KRK drei neue Monitore an, die für den Einsatz in akustisch schwierigen Räumen konzipiert wurden. Um die Abhöre an die Bedingungen anzupassen, stehen ganze 49 mögliche EQ-Einstellungen zur Verfügung. Um diese zu eruieren, hat KRK enormen Aufwand betrieben: Mithilfe vieler Akustikspezialisten und Tontechniker wurden hunderte Aufstellungsorte analysiert. Die Ergebnisse flossen gezielt in die Entwicklung der neuen Nahfeldmonitore ein. So ist es mit der V-Serie nun möglich, in jedem Raum etwa störenden Unter- oder Überbetonungen entgegenzuwirken.

Die V-Serie von KRK besteht aus drei unterschiedlichen Modellen: dem mit einem 4-Zoll-Woofer bestücken V4 S4, dem mit einem 6-Zoll-Woofer V6 S4 und dem mit einem 8-Zoll-Woofer bestückten V8 S4. Alle Monitore kommen im klassischen KRK-Look mit schwarzem Gehäuse und gelben Chassis. Auch in Sachen Verarbeitungsqualität und Sound merkt man, dass die neuen Nearfields aus dem Hause KRK stammen. Bis zum 31.01.2017 gibt es übrigens beim Kauf eines Pärchens der V-Serie den Studiokopfhörer KNS 8400 gratis oben drauf. Da lohnt sich die Neuanschaffung

Preise (UVP):
KRK V4 S4    449 €
KRK V6 S4    599 €
KRK V8 S4    799 €

Vertrieb: Korg & More
Weitere Infos: KRK V-Serie




Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...

Das könnte dich auch interessieren:




layout-domain.tmpl