Kontakt -  Heft -  Umfrage -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Vorschau: Musikmesse 2017

Ab nach Frankfurt

Musikmesse? Pflichttermin für Musiker, oder? Dieses Jahr ist es vom 5. bis 8. April soweit.


Ab nach Frankfurt

Traditionell treffen sich die Musikerszene und die Equipmentbranche im Frühjahr in Frankfurt. Und auch dieses Jahr ist in der Stadt am Main wieder einiges geboten. Hier findest du alle Infos zur Musikmesse.

Man kann sich kaum vorstellen, dass es eine Zeit vor der Musikmesse in Frankfurt gab. Schließlich gibt es die Veranstaltung bereits seit knapp 40 Jahren und sie ist eine Institution für Musiker, Techniker und Hersteller. Wo sonst kann man auch so geballt an einem Ort massig Equipment von der Gitarre über Keyboards, von Drums bis Recording-Equipment und auch Klaviere, Streichinstrumente und Blasinstrumente bestaunen und antesten? Dazu hat man dort nicht nur die Möglichkeit, tausende Gleichgesinnter zu treffen, sondern auch Hersteller und Vertriebe direkt anzusprechen und aus erster Hand alles über das ausgestellte Equipment zu erfahren.

Und wer sich für professionelle Beschallungstechnik, Bühnenlicht, Aufbauten und vieles mehr interessiert, der wird sich freuen zu hören, dass die Karte für die Musikmesse auch zum Besuch der ProLight + Sound berechtigt, die vom 4. bis zum 7. April stattfindet – also an allen Musikmesse-Tagen außer am Samstag.

Übrigens: Die Musikmesse setzt in diesem Jahr noch verstärkter auf Performances bekannter Musiker. So gibt es unter anderem das Musikmesse Festival sowie die Brandworlds Drums und Guitar. So viele Gelegenheiten, an wenigen Tagen reihenweise erstklassige Musiker performen zu sehen findet man sonst wohl kaum. Abgesehen davon wird es auf der Muikmesse auch im Außenbereich wieder reichlich coolen Sound von mehreren Bühnen geben und für das leibliche Wohl sorgen wieder jede Menge Foodtrucks. Ein Besuch lohnt sich also in vielerlei Hinsicht.


Musikmesse, das bedeutet auch Stars zum Anfassen und Quatschen.

Musikmesse Festival 2017

Wer nach der ganzen Action in den Messehallen noch nicht genug von Musik hat oder einfach noch geilen Sound genießen möchte, für den gibt es auch in diesem Jahr das „Musikmesse Festival“. In 30 Locations finden während der vier Musikmesse-Tage satte 50 Konzerte statt, zu denen man mit dem auf der Messe erhältlichen Bändchen ermäßigten oder gar kostenlosen Eintritt hat.

Und das Line-up kann sich wirklich sehen lassen. So sind unter anderem Oleta Adams & hr-Bigband, David Garrett, Till Brönner, Pietro Lombardi, Kayef, Steve Stevens & Band, Branford Marsalis Quartet & Kurt Elling und Extrabreit zu Gast in Frankfurt. Da dürfte für jeden was dabei sein. Zudem ist es auch eine tolle Gelegenheit, sich mal einige der coolen Clubs und Hallen in Frankfurt anzuschauen, wenn man nicht aus der Region kommt. Übrigens: Das komplette Programm und weitere Infos zum Festival und den einzelnen Shows findest du auf www.musikmesse-festival.net.

Für Drummer und Gitarristen gibt es in diesem Jahr noch mehr zu erleben.

Brandworld Drums & Guitar

Was 2016 mit dem Drum Camp begann, wird in diesem Jahr noch deutlich erweitert. So bietet die Brandworld Drums in Halle 11.0 die Teilbereiche „Drum Camp“, „Drum Brand Area“, „Drum College“ und „Drum Academy“. Hier kann man beispielsweise Schlagzeuger wie Jost Nickel (Jan Delay, Marla Glen), Chris Coleman oder Karl Brazil (u.a. Robbie Williams) hautnah in der „Sweat, Blood and Tears Box“ erleben. Dazu gibt es Unterricht bei Anika Nilles oder Mike Johnston und reichlich coole Drumsets zu sehen.

Doch auch Gitarristen gehen nicht leer aus, denn für sie gibt es in diesem Jahr die Brandworld Guitar mit den Teilbereichen „Guitar Camp“, „Guitar Brand Area“, „Guitar College“ und „Guitar Academy“. Hier kann man sich unter anderem Weltklassemusiker wie Jeff Waters, Jen Majura oder Steve Stevens ansehen und von ihnen lernen. Reichlich geiles Equipment gibt es darüber hinaus bei der „Pedal Mania“ rund 250 aktuelle und brandheiße Effektpedale zum Austesten. Der Besuch der Brandworlds Drums und Guitar ist natürlich kostenlos.

Nicht verpassen: Wenn du dir deine Tickets vorab online kaufst, kannst du richtig was sparen.

Info: Preise und Zeiten

Die Musikmesse ist an allen Tagen für Fach- wie Privatbesucher geöffnet. Du kannst also von Mittwoch bis Samstag die Messe und, bis auf Samstag, auch die ProLight + Sound von 10 bis 18 Uhr besuchen. Hier die Eintrittspreise (Auswahl):

Tageskarte: 40 EUR (Online 30 EUR)
Samstagsticket: 20 EUR
Dauerkarte: 60 EUR (Online: 45 EUR)

Infos & Tickets: musik.messefrankfurt.com/frankfurt/de/besucher/willkommen



Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...

Das könnte dich auch interessieren:




layout-domain.tmpl