Kontakt -  Heft -  Umfrage -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Rezension: Knorkator – Ich bin der Boss

Klare Ansage

Knorkator lassen es weiter krachen. Sowohl auf dem neuen Album wie auch auf Tour. Wir trafen Alf Ator zum Interview.


Klare Ansage

Knorkator sind eine der wenigen Bands, die es problemlos schaffen, aus den unterschiedlichen Musikercharakteren einen absolut einzigartigen Sound zu formen – extrem unterhaltsam ist das Ganze nebenbei auch noch. Jetzt ist mit „Ich bin der Boss“ ein neues Album am Start, zudem sind die Berliner auch wieder auf Tour. Zeit für ein ausführliches Interview mit Bandkopf Alf Ator.

Wenn sich Knorkator an ein neues Album machen, dann verspricht das massig Spaß, fette Riffs, aber auch Ohrwurmmelodien und einzigartige Texte. Und das neue Meisterwerk „Ich bin der Boss“ macht da absolut keine Ausnahme. Gut so, schließlich mussten Fans seit dem 2014er-Hammer „We want Mohr“ auf neue Musik warten. Doch es hat sich gelohnt. Im typischen Knorkator-Sound werden elf frische Songperlen, inklusive eines Covers des 1978er-Discoklassikers „Eldorado“ der Goombay Dance Band, kredenzt, die mit Einfallsreichtum und reichlich Power jetzt schon Lust auf die Livedates machen. Und im Zusammenspiel mit ihren Fans sind die Berliner ja erst recht „Deutschlands meiste Band der Welt“. :) 

Du willst noch mehr Hintergründe zum neuen Album und wissen, wie Knorkator ihre Rolle in der Musikbranche einschätzen? Wer könnte das besser wissen als Hauptsongwriter und Bandkopf Alf Ator, den wir im Sommer zum Interview getroffen haben. Dieses Interview ist aber nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam und tiefgründig. Eben wie Knorkator: Immer für eine Überraschung gut und einzigartig. Hier entlang bitte:



Hier noch die Dates der „Wir freuen euch uns zu sehen“-Tour:

28.10.16: A-Graz, Explosiv
29.10.16: A-Wien, Arena
30.10.16: Nürnberg, Hirsch
04.11.16: Görlitz, Landskronbrauerei
05.11.16: Magdeburg, Factory
11.11.16: Hamburg, Grosse Freiheit 36
12.11.16: Bochum, Zeche
17.11.16: Frankfurt, Batschkapp
18.11.16: Bremen, Schlachthof
19.11.16: Flensburg, Roxy
25.11.16: Bielefeld, Forum
26.11.16: Köln, Live Music Hall
02.12.16: Erfurt, Gewerkschaftshaus
03.12.16: Glauchau, Alte Spinnerei
09.12.16: Cottbus, Gladhouse
10.12.16: Potsdam, Waschhaus

17.02.17: Hannover, Capitol
24.02.17: Marburg, KFZ
25.02.17: Andernach, JUZ Live Club
02.03.17: Freiburg, Jazzhaus
03.03.17: Heidelberg, Halle 02
04.03.17: Markneukirchen, Framus & Warwick Music Hall
09.03.17: Saarbrücken, Garage
10.03.17: Wuppertal, Live Club Barmen
11.03.17: Jena, F-Haus
16.03.17: Würzburg, Posthallen
17.03.17: CH-Zürich, Dynamo
18.03.17: Memmingen, Kaminwerk
19.03.17: Traun, Spinnerei
24.03.17: Rostock, Moya
25.03.17: Dresden, Alter Schlachthof
01.04.17: Berlin, Columbiahalle


Weitere Infos: Knorkator im Netz
Knorkator auf Facebook





Leser-Kommentare:
Keine Kommentare

Kommentar schreiben...

Das könnte dich auch interessieren:




layout-domain.tmpl