Kontakt -  Heft -  Impressum -  Termine -  Newsletter 

Besuche unsere Facebook-Seite Folge uns auf Twitter Videos von MusicnStuff auf Youtube Folge uns auf G+ MusicnStuff auf myspace Besuche unsere Instagram-Seite

Festivaltipp: Summer Breeze

Die bayrische Metal-Pilgerstätte

Ein Metal-Festival, das sich zu besuchen lohnt. Hier ein kleiner Vorgeschmack unsererseits.


Die bayrische ...

Die Fülle an Festivals im Metal-Bereich ist riesig. Da muss man als Liebhaber von Open Air-Veranstaltungen eine gezielte Entscheidung treffen, schließlich ist der Geldbeutel nicht unbegrenzt gefüllt. Als Metal-Fan tut man sich da sicherlich besonders schwer, denn wo findet man ein Angebot in Bayern, welches flächendeckend die unzähligen Subgenres dieser Musik abdeckt? Wir präsentieren: Das Summer Breeze Open Air in bayrischen Gefilden.

Die wohl angenehmste Zeit des Jahres ist der Sommer und die damit verbundenen Musikveranstaltungen. Sonne und gute Laune, eine ordentliche Portion an Lieblingsbands, die unter freiem Himmel ihre Musik im Rahmen einer Liveshow präsentieren – da kann nichts schiefgehen. Praktisch natürlich, wenn dieses eine Festival dazu traditionell Mitte August stattfindet. Damit kann man sich doch relativ sicher sein, dass der Sommer zu der Zeit in Deutschland seine Blüte trägt. Gerne legt man ein paar Tage des Urlaubs genau auf diesen Zeitraum. Das Summer Breeze Festival bietet einen sehr guten Anlass für Metal-Fans, genau zu diesem Event die Sachen zu packen und ordentlich zu feiern. Dazu gibt es nämlich auch dieses Jahr wieder mehr als nur einen guten Anlass.

Egal, ob man nun auf Melodic, Pagan, Death, Black, Hardcore, Deathcore, Metalcore, Symphonic, Technical Death, Rock, Alternative, Post Rock/Metal, Thrash, Heavy oder Punk steht: Es ist definitiv für jeden Besucher etwas dabei. Mit rund 126 Bands für einen läppischen Preis von 99 € kann sich das Festival mehr als nur sehen lassen. Besonders auch deswegen, weil, wie sicherlich aufgefallen ist, die Festivals in den vergangenen Jahren preislich drastisch aufgeschlagen haben – sicherlich sind die Preise auch teils begründet. 2008 zählte das Summer Breeze beispielsweise noch 90 Bands und einen Ticketpreis von 60 €. Mit einem Preisanstieg von 39€ bei einem Bandzuwachs von 36 ist das Ganze definitiv in einem angenehmen Rahmen. Wenn man sich ungefähr 20 Konzerte anschaut, ist man bei rund 5 € pro Live-Darbietung. Absolut akzeptabel. Auch wenn längst nicht alle Besucher primär der Bands wegen ihre Zelte aufschlagen, ist das musikalische Rahmen-Programm sehr einladend.


Festival-Trailer

 

Einen Blick auf das diesjährige Line-Up lässt mit Verlaub einige Herzen höher schlagen. Unter den großen Acts tummeln sich Amorphis, Black Stone Cherry, Bloodbath, Cannibal Corpse, Death, Dark Tranquility, Hatebreed, Kataklysm, Kreator, Marduk, Kyle Gass Band, Mastodon, Nightwish, Opeth, Paradise Lost, Trivium und Venom. Da wurde wohl überlegt beim Booking der Bands. Zweifelsfrei eine überaus „leckere Speisekarte“. Die komplette Liste aller Bands ist hier zu finden. Die Running Order ist ebenfalls schon veröffentlicht und es lässt sich über ein praktisches Tool ein persönlicher Zeitplan erstellen. Schließlich will man sich auf die eigenen Favoriten konzentrieren. Falls hierdurch schon Lust aufgekommen ist, empfehlen wir nur, dieser nachzugehen und das Festival zu besuchen.

Mit vier Tagen, vier Bühnen, einer großen Auswahl an Bands und einem erschwinglichen Ticketpreis kann man als Metal-Fan nichts falsch machen.

Hier geht es zu den Tickets.

 

 

 



Das könnte dich auch interessieren:




layout-domain.tmpl